Evakuierung läuft: Kreuzfahrtschiff wegen heftigem Sturm in Seenot - mehrere Verletzte

Evakuierung läuft: Kreuzfahrtschiff wegen heftigem Sturm in Seenot - mehrere Verletzte
+
Jürgen Klopp gibt seine Meinung zum Brexit ab.

Er warnt vor den Folgen des EU-Austritts

„Brexit ergibt keinen Sinn“ - Klopp überrascht mit ungewöhnlichem Vorschlag

Jürgen Klopp warnt vor den negativen Folgen eines EU-Austritts von Großbritannien. Außerdem hat er einen besonderen Vorschlag zu diesem brisanten Thema.

Liverpool - Die Briten sollten nach Ansicht von Fußballtrainer Jürgen Klopp nochmals über den Brexit abstimmen. Angesichts des knappen Ausgangs halte er ein zweites Referendum für sinnvoll, sagte der Teammanager des Premier-League-Vereins FC Liverpool dem "Guardian" vom Montag Fast die Hälfte der Briten sei gegen diese Entscheidung gewesen, "die das Land verändern wird". Gut 48 Prozent der Wähler hatten im Juni 2016 gegen einen EU-Austritt gestimmt.

Die Briten sollten diese "große Entscheidung" daher nochmals überdenken "und noch einmal abstimmen" - aber richtig informiert, sagte Klopp. Die Brexit-Befürworter seien damals mit falschen Argumenten auf Stimmenfang gegangen.

Klopp: „Für mich ergibt der Brexit immer noch keinen Sinn“

Der ehemalige Trainer des Bundesligisten Borussia Dortmund warnte vor den Folgen des britischen EU-Austritts. Dadurch könnten Konflikte entstehen. Die EU sei zwar nicht perfekt, gemeinsam ließen sich Probleme aber besser lösen, sagte der 50-Jährige. "Für mich ergibt der Brexit immer noch keinen Sinn."

Klopp äußerte in dem Interview seine Bewunderung für Kanzlerin Angela Merkel (CDU), die einen "unglaublichen Job mache". Er selbst habe keinerlei politische Ambitionen. Merkel habe nur zwei Wochen im Jahr frei. "Das ist weniger Urlaub als ich und deshalb absolut nicht mein Ziel."

AfP

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Zehntausende wegen „Artikel 13“ auf der Straße - in München kommen die meisten
Es geht um Uploadfilter - in den Augen der Kritiker aber auch um das Internet. In ganz Deutschland sind am Samstag zehntausende Menschen gegen „Artikel 13“ auf die …
Zehntausende wegen „Artikel 13“ auf der Straße - in München kommen die meisten
Schulze greift Klöckner wegen Glyphosat-Zulassung an
Berlin (dpa) - Im Streit um die Zulassung eines glyphosathaltigen Unkrautgifts hat Bundesumweltministerin Svenja Schulze (SPD) der Bundeslandwirtschaftsministerin Julia …
Schulze greift Klöckner wegen Glyphosat-Zulassung an
"Gelbwesten" protestieren wieder in Frankreich
Erneut haben Anhänger der "Gelbwesten"-Bewegung in Paris und anderen französischen Städten demonstriert. In der Vorwoche war es vor allem in der Hauptstadt zu schweren …
"Gelbwesten" protestieren wieder in Frankreich
Sexistisch und altbacken: Scheuers Helm-Werbung empört
Berlin (dpa) - Die Fahrradhelm-Kampagne von Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) mit leicht bekleideten Models stößt auf heftige Kritik.
Sexistisch und altbacken: Scheuers Helm-Werbung empört

Kommentare