+
EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker (l.) hat Altkanzler Helmut Kohl als deutschen und europäischen Patrioten gewürdigt. 

Bei Buchvorstellung

Juncker: Helmut Kohl ist ein europäischer Patriot

Frankfurt/Main - EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker hat Altkanzler Helmut Kohl als deutschen und europäischen Patrioten gewürdigt. Das sagte er bei der Vorstellung von Kohls neuem Buch.

Kohl habe Europapolitik immer aus Überzeugung gemacht, sagte Juncker bei einer Laudatio während der Vorstellung von Kohls neuem Buch „Aus Sorge um Europa“ (Verlag Droemer Knaur) am Montag in Frankfurt/Main.

Kohl habe stets Ressentiments gegen andere Länder abgewehrt: „Er ist der Gegner des negativen Denkens über andere Völker.“ Zur „Kohlschen Methode“ gehöre, die Befindlichkeit anderer zu achten. „Zu wissen, was den anderen umtreibt, gehört zu seinem Rüstzeug.“ Und ohne Kohl wäre Junckers Ansicht nach „die gelungene deutsch-deutsche Wiedervereinigung“ so nicht möglich gewesen.

Der 84-jährige Altkanzler und langjährige CDU-Chef sitzt im Rollstuhl und kann nur sehr mühsam sprechen. Er wurde von seiner Frau Maike Kohl-Richter zu der Buchvorstellung begleitet. Juncker sagte, Kohl stehe dafür, dass der Euro „Friedenspolitik mit den Mitteln unserer Zeit“ sei. Es sei eine glückliche Fügung, dass er - Juncker - an seinem ersten Amtstag als neuer Kommissionspräsident das Buch seines Vorbildes Kohl vorstellen könne.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Tag der Entscheidung für CDU-Minister - Merkel nennt Namen
CDU-Chefin Angela Merkel will am Sonntag bekannt geben, wer in ihrer Partei welchen Ministerposten bekommt. Auch die SPD hat für Personalfragen einen Zeitplan.
Tag der Entscheidung für CDU-Minister - Merkel nennt Namen
AfD kündigt Beschwerde gegen Cem Özdemir an
Die AfD will offiziell Beschwerde gegen die Bundestagsrede des Grünen-Politikers Cem Özdemir einlegen, in der er die AfD-Abgeordneten als Rassisten bezeichnet hatte.
AfD kündigt Beschwerde gegen Cem Özdemir an
Merkel macht ihren Kritiker Jens Spahn zum Bundesminister
Lange hat die Kanzlerin gewartet, nun will sie sagen, wer in der CDU die Ministerposten erhalten soll. Einiges ist vorher schon durchgesickert. Aber noch ist nicht alles …
Merkel macht ihren Kritiker Jens Spahn zum Bundesminister
GroKo-Kabinett: Wer könnte welchen Ministerposten übernehmen?
Nach zähem Ringen haben sich Union und SPD bei der Ressortverteilung geeinigt. Einige Minister stehen wohl schon fest, andere müssen noch zittern. Für die CDU will …
GroKo-Kabinett: Wer könnte welchen Ministerposten übernehmen?

Kommentare