+
Binnen kurzer Zeit hätten Ambulanzen mindestens 23 Menschen in Kliniken gebracht, sagte ein Sprecher des Gesundheitsministeriums, Wahidullah Madschroh, am Dienstagabend (Ortszeit).

Anschlag

Nach Anschlag eines Kindes in Kabul nun acht Tote

Nach einem Selbstmordanschlag im Diplomaten- und Regierungviertel der afghanischen Hauptstadt Kabul am Dienstagabend ist die Zahl der Toten auf insgesamt acht gestiegen.

Kabul - Das bestätigte am Mittwoch der Sprecher des Innenministeriums, Nadschib Danisch. Dazu gehören der Selbstmordattentäter - laut Polizei ein Junge zwischen zehn und 14 Jahren - und sieben weitere Todesopfer. Ob das Kind wusste, dass es eine Bombe mit sich trug, konnten die Ermittler zunächst nicht mit Sicherheit sagen. Die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) hatte den Anschlag für sich reklamiert.

Mehrere Tote und Verletzte sind nach Erkenntnissen vom Morgen Regierungsangestellte. Besonders hart traf es das wichtige Unabhängige Direktorat für Lokale Regierungsführung (IDLG). Vier der Toten und acht der rund 20 Verletzten seien Kollegen, sagte Sprecherin Munira Jusufsada. Unter den Verletzten sei auch der stellvertretende Gouverneur der nordafghanischen Provinz Tachar. Vier verletzte IDLG-Angehörige seien in kritischer Verfassung. Das Zentrale Statistikamt des Landes meldete elf verletzte Angestellte, drei davon wurden schwer verletzt.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Impeachment-Anhörungen - Zeugin attackiert Republikaner: „Einige hier verbreiten eine widerlegte Theorie“
Zur Verteidigung von Donald Trump verbreiten die Republikaner eine Verschwörungstheorie rund um die Ukraine. Das macht eine Zeugin im Impeachment-Prozess besonders …
Impeachment-Anhörungen - Zeugin attackiert Republikaner: „Einige hier verbreiten eine widerlegte Theorie“
Maas will mit Cavusoglu über inhaftierten Anwalt sprechen
Ein Anwalt, der für die deutsche Botschaft in Ankara tätig war, wird plötzlich inhaftiert. Außenminister Heiko Maas will mit seinem türkischen Kollegen Mevlüt Cavusoglu …
Maas will mit Cavusoglu über inhaftierten Anwalt sprechen
CDU-Parteitag: AKK ist „gespannt“ auf Merz - Kommt es in Leipzig zum Showdown?
Kurz vor dem CDU-Parteitag wird viel über Personal debattiert - um genau zu sein um Friedrich Merz und Annegret Kramp-Karrenbauer. Doch darum soll es nicht gehen.
CDU-Parteitag: AKK ist „gespannt“ auf Merz - Kommt es in Leipzig zum Showdown?
Ausschreitungen bei Demos gegen Regierung in Kolumbien
In dem südamerikanischen Land gehen Tausende auf die Straße - gegen Arbeitsmarktreformen und Gewalt gegen soziale Aktivisten. Die Regierung fürchtet, dass der Funke der …
Ausschreitungen bei Demos gegen Regierung in Kolumbien

Kommentare