+
Kevin Kühnert.

„Politik in eigener Sache“

JuSo-Chef Kühnert sieht hinter Islam-Äußerungen der CSU „Kampagnenstrategie“

Der Vorsitzende der SPD-Jugendorganisation, Kevin Kühnert, sieht hinter den CSU-Äußerungen zum Islam eine „Kampagnenstrategie“.

„Während die politische Linke derzeit über die Zukunft der Grundsicherung diskutiert, betreibt das neue Heimatministerium von der Spitze her Politik in eigener Sache“, schrieb der Juso-Chef in einem Gastbeitrag für das „Handelsblatt“ (Dienstag). Kühnert bezog sich dabei auf Äußerungen des CSU-Vorsitzenden und Bundesinnenministers Horst Seehofer, wonach der Islam nicht zu Deutschland gehöre. „Wir müssen uns darauf einstellen, dass wir für dieses Spiel bis zur bayerischen Landtagswahl im Herbst immer wieder alle in Mithaftung genommen werden“, so Kühnert.

Auch interessiert: Neues Sprengpotenzial: Schäuble knöpft sich Seehofer vor

In Bayern wird am 14. Oktober ein neuer Landtag gewählt. Kanzlerin Angela Merkel war auf Distanz zu dem Satz Seehofers gegangen. In der CDU-Spitze um Merkel wird befürchtet, dass die CSU mindestens bis zu der Abstimmung im Herbst ihren Kurs beibehalten wird. In Deutschland leben rund 4,5 Millionen Muslime. Seehofer hatte betont, der Islam gehöre nicht zu Deutschland, aber hier lebende Muslime gehörten „selbstverständlich“ dazu.

Lesen Sie auch: Islam-Debatte spaltet Union: Dobrindt mit harscher Kritik an Merkel

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Koalitionskreise: Maaßen soll Sicherheitsbeauftragter werden
Tagelang steht die Koalition wegen der Personalie Maaßen am Abgrund. Dann nehmen Merkel, Seehofer und Nahles eine geplante Beförderung des Spitzenbeamten zurück. Aber …
Koalitionskreise: Maaßen soll Sicherheitsbeauftragter werden
Seehofer kündigt Statement an - GroKo einigt sich: diesen Posten könnte Maaßen bekommen
Der Fall Maaßen stellt die Große Koalition in Frage. Die SPD will den Maaßen-Deal neu verhandeln - auch Horst Seehofer steht auf der Kippe. Der News-Ticker.
Seehofer kündigt Statement an - GroKo einigt sich: diesen Posten könnte Maaßen bekommen
Minister verrät im US-Handelsstreit mit China: „Trump mag Xi Jinping sehr gerne“
Stormy Daniels gibt in ihrem Buch pikante Details zu ihrer Liebesnacht mit US-Präsident Donald Trump preis. Die Schlammschlacht um Vorwürfe gegen den Kandidaten für den …
Minister verrät im US-Handelsstreit mit China: „Trump mag Xi Jinping sehr gerne“
Schäuble verteidigt Merkel - und fordert: Flüchtlinge integrieren statt auf Abschiebungen „hoffen“
Wolfgang Schäuble hat sich zum Thema Flüchtlingspolitik zu Wort gemeldet: Abschiebungen seien nicht die Lösung, meint er - der CDU-Politiker fordert mehr Integration.
Schäuble verteidigt Merkel - und fordert: Flüchtlinge integrieren statt auf Abschiebungen „hoffen“

Kommentare