Unfall auf der A73 sorgt für Stau - Chaos im Berufsverkehr

Unfall auf der A73 sorgt für Stau - Chaos im Berufsverkehr
+
Nach Angaben der Justiz dauern die Ermittlungen gegen den zurückgetretenen Bundespräsidenten Christian Wulff mindestens ein halbes Jahr.

Ermittlungen gegen Wulff dauern mindestens ein halbes Jahr

Hannover - Die Staatsanwaltschaft Hannover rechnet frühestens in einem halben Jahr mit einem belastbaren Zwischenbericht zu den Ermittlungen gegen Ex-Bundespräsident Christian Wulff.

“Von sechs Monaten muss man schon ausgehen“, sagte Oberstaatsanwalt Hans-Jürgen Lendeckel am Montag in Hannover. Erst dann könne gesagt werden, in welche Richtung die Ermittlungen gehen würden. Dies beinhalte ausdrücklich auch die mögliche Entlastung Wulffs.

Das waren die deutschen Bundespräsidenten

Das waren die deutschen Bundespräsidenten

Wulff war am 17. Februar von seinem Amt zurückgetreten, nachdem die Staatsanwaltschaft Hannover einen Antrag auf Aufhebung von dessen Immunität gestellt hatte. Inzwischen ermittelt die Behörde wegen des Verdachts der Vorteilsannahme. Dabei geht es um die Beziehung Wulffs zu dem Filmunternehmer David Groenewold.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bundestag soll Grundsteuer-Reform verabschieden
Wird es teurer für die Hausbesitzer oder nicht? Das ist nicht genau zu sagen. Die Grundsteuerreform soll jedenfalls keine zusätzlichen Einnahmen für den Staat bringen. …
Bundestag soll Grundsteuer-Reform verabschieden
Bundeswehr trainiert Verteidigung mit Atomwaffen
Ein neues russisches Waffensystem hat in Europa lange vergessene Ängste vor einem möglichen Atomkrieg geweckt. Auch wenn es keine direkte Verbindung gibt: In Deutschland …
Bundeswehr trainiert Verteidigung mit Atomwaffen
Syrien: Türkei und USA einigen sich auf Waffenruhe - Trump mit empörender Aussage - Scharfe Kritik
Die Türkei und die USA haben sich auf eine Waffenruhe in Nordsyrien geeinigt. Alle aktuellen Nachrichten im News-Ticker.
Syrien: Türkei und USA einigen sich auf Waffenruhe - Trump mit empörender Aussage - Scharfe Kritik
Trump will Trauer einer britischen Familie für eigene PR nutzen und scheitert am Versuch
Familie Dunn erhebt schwere Vorwürfe gegen Donald Trump. Er soll versucht haben, die Trauer der Familie für seine PR zu missbrauchen.
Trump will Trauer einer britischen Familie für eigene PR nutzen und scheitert am Versuch

Kommentare