+
Afghanische Sicherheitskräfte untersuchen den Tatort.

Anschlag auf britisches Diplomaten-Fahrzeug

Kabul: Selbstmordattentäter tötet sechs Menschen

Kabul - Ein Selbstmordattentäter hat bei einem Sprengstoff-Anschlag sechs Menschen in den Tod gerissen. Ziel war offensichtlich ein Wagen der britischen Botschaft.

Bei einem Selbstmordanschlag der Taliban auf ein Fahrzeug der britischen Botschaft in Kabul hat der Attentäter am Donnerstag fünf Menschen mit in den Tod gerissen, darunter einen Briten. Die übrigen Todesopfer seien Afghanen, sagte ein Mitarbeiter des Gesundheitsministeriums.

Der britische Außenminister Philip Hammond erklärte am Donnerstag, unter den Toten seien ein britischer Botschaftsmitarbeiter und ein weiterer Botschaftsangehöriger, der aus Afghanistan komme.

Die Polizei teilte mit, der Selbstmordattentäter habe sich im Osten der Stadt auf einer Hauptstraße in die Luft gesprengt. Nach afghanischen Angaben wurden dabei auch 33 Menschen verletzt, darunter vier Kinder. Die radikalislamischen Taliban bekannten sich zu dem Anschlag.

Am Mittwochabend entführten die Taliban zudem in der nordafghanischen Provinz Kundus 15 Mitarbeiter des Zollamts der Stadt Sherkan Bandar, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte. Die Regierungsmitarbeiter seien auf dem Weg nach Kundus gewesen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Hilfen für Erdogan ungeheuerlich“: Linken-Politikerin attackiert Nahles
Die Türkei ist nach ihrem Streit mit der USA wirtschaftlich schwer angeschlagen. Forderungen nach deutschen Finanzhilfen werden laut. Kanzlerin Merkel muss sich schwere …
„Hilfen für Erdogan ungeheuerlich“: Linken-Politikerin attackiert Nahles
Melania geht allein auf Reisen - deshalb ist ihr Ziel höchst brisant
US-Präsident Donald Trump hat nach Berichten der US-Medien Bloomberg und Dow Jones vom Montag erneut die US-Notenbank Federal Reserve für deren Zinspolitik kritisiert.
Melania geht allein auf Reisen - deshalb ist ihr Ziel höchst brisant
„Zuspruch so gering wie nie": Neue Umfrage muss Merkel und SPD alarmieren
Der Fall Sami A. sorgt für Empörung. Währenddessen beklagt das ZDF Schikane beim Besuch von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) in Dresden. Der News-Ticker.
„Zuspruch so gering wie nie": Neue Umfrage muss Merkel und SPD alarmieren
Demonstranten in den USA stürzen Bürgerkriegsstatue
Chapel Hill (dpa) - Rund 250 Demonstranten haben auf einem Universitätscampus im US-Bundesstaat North Carolina ein Denkmal für Soldaten der ehemaligen Südstaaten …
Demonstranten in den USA stürzen Bürgerkriegsstatue

Kommentare