+
Kanzlerin Angela Merkel will weiter CDU-Vorsitzende bleiben - doch sie wird bei der Wahl im Dezember Gegenkandidaten haben.

Kampf um den CDU-Vorsitz

Jetzt gibt es schon drei Bewerber, die Merkel herausfordern wollen

Noch gibt es keinen prominenten Gegenkandidaten - doch vor dem CDU-Parteitag haben bereits drei Parteimitglieder angekündigt, dass sie gegen Angela Merkel für den CDU-Vorsitz kandidieren wollen

Berlin - Vor dem CDU-Parteitag im Dezember hat ein dritter Bewerber eine Gegenkandidatur zu Parteichefin Angela Merkel angekündigt. Der Bonner Völkerrechtsprofessor Matthias Herdegen sagte der "Welt", er wolle ein Zeichen setzen dafür, "dass die Grundwerte der CDU nach wie vor lebendig sind und wir nicht zufrieden sind mit dem lediglich situativen Moderieren der schwierigen Situation".

Der 61-Jährige kritisierte den "lediglich moderierenden Stil der Kanzlerin, die Dinge eher verwaltet, anstatt Missstände zu korrigieren". Auf dem Parteitag der CDU Anfang Dezember in Hamburg steht die Wahl der Parteispitze auf der Tagesordnung. Merkel kündigte kürzlich an, sich als Vorsitzende erneut zur Wahl stellen zu wollen.

Einer der Merkel-Herausforderer: Jan-Philipp Knoop.

Einen prominenten Gegenkandidaten gibt es bislang nicht. Bisher erklärten der 61-jährige hessische Unternehmer Andreas Ritzenhoff sowie der 26-jährige Jura-Student Jan-Philipp Knoop aus Berlin, Merkel herausfordern zu wollen.

Lesen Sie auch: Droht Merkel bei der Jungen Union eine Abrechnung?

AFP

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Hanau: Seehofer spricht von „Blutspur des Rechtsextremismus“ und kündigt Maßnahmen an
In Hanau (Hessen) ist es am Mittwochabend zu einer Bluttat gekommen. Elf Menschen sind tot. Zahlreiche Politiker nehmen Stellung - auch Innenminister Horst Seehofer …
Hanau: Seehofer spricht von „Blutspur des Rechtsextremismus“ und kündigt Maßnahmen an
Debatte über politische Konsequenzen nach Anschlag von Hanau
Nach dem Anschlag von Hanau wird über die politischen Konsequenzen diskutiert. Es geht um eine mögliche Verschärfung des Waffenrechts, mehr Befugnisse für den …
Debatte über politische Konsequenzen nach Anschlag von Hanau
Kurz vor Hamburg-Wahl: Greta kommt - und verlangt nach Panikraum
Wird dieser Promi-Besuch den Grünen bei der Bürgerschaftswahl in Hamburg nützen? Greta Thunberg will die Hansestadt besuchen - und hat einen ungewöhnlichen Wunsch.
Kurz vor Hamburg-Wahl: Greta kommt - und verlangt nach Panikraum
Rechter Terror in Deutschland: Eine erschreckende Chronologie - und neue Warnungen
Einmal mehr scheint rechtsextremer Terror in Deutschland für Blutvergießen gesorgt zu haben. Doch das Phänomen ist nicht neu - und es könnte die Ermittler vor neue …
Rechter Terror in Deutschland: Eine erschreckende Chronologie - und neue Warnungen

Kommentare