+
Kanzlerin Angela Merkel wird die Schüler der 12. Klasse am Heinrich-Schliemann-Gymnasium in Berlin eine Stunde lang über den Mauerbau unterrichten

Sie gibt Stunde über den Mauerbau

Kanzlerin Merkel wird Vertretungslehrerin

Berlin - Kanzlerin Angela Merkel wird an einem Berliner Gymnasium eine Vertretungsstunde halten. Das hatten sich die Schüler dort gewünscht. Auch das Thema steht bereits fest.

Die Kanzlerin wird zur Vertretungslehrerin: Vor Zwölftklässlern des Heinrich-Schliemann-Gymnasiums in Berlin wird Angela Merkel (CDU) am kommenden Dienstag eine Geschichtsstunde zum Bau der Berliner Mauer geben. Das kündigte der stellvertretende Regierungssprecher Georg Streiter am Mittwoch in Berlin an. „Mit dem Unterrichtsthema Mauerbau möchte die Bundeskanzlerin das Bewusstsein der Schülerinnen und Schüler für die Freiheits- und Demokratie-Tradition der deutschen Geschichte stärken.“ Hintergrund ist eine Aktion des Jugendmagazins „Spiesser“. Dessen Leser hatten sich die Kanzlerin als Vertretungslehrerin gewünscht.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Yücel geißelt Türkei als Willkürstaat
Die Freilassung von Deniz Yücel hat in Deutschland Erleichterung ausgelöst. Doch der stets argwöhnische Journalist zeigt, wie steinig der Weg zu einem normalisierten …
Yücel geißelt Türkei als Willkürstaat
Münchner Siko 2018: Thomas de Maizière fordert mehr Prävention im Kampf gegen Extremismus
Bei der Münchner Sicherheitskonferenz sagte Thomas de Maizière am Samstag, "allein über Repression" sei "die Schlacht nicht zu gewinnen". Alle Informationen im …
Münchner Siko 2018: Thomas de Maizière fordert mehr Prävention im Kampf gegen Extremismus
Ausnahmezustand in Äthiopien gilt für ein halbes Jahr 
Der in Äthiopien verhängte Ausnahmezustand soll nach Angaben der Regierung für ein halbes Jahr gelten. Die USA haben dies scharf verurteilt.
Ausnahmezustand in Äthiopien gilt für ein halbes Jahr 
Hunderte Menschen demonstrieren gegen Abschiebungen nach Afghanistan
In Hamburg und Rostock haben am Samstag insgesamt rund 1400 Menschen friedlich gegen Abschiebungen abgelehnter Asylbewerber nach Afghanistan demonstriert.
Hunderte Menschen demonstrieren gegen Abschiebungen nach Afghanistan

Kommentare