+
Freiberg (hier der Bahnhof bei der Ankunft vieler Asylsuchenden im Jahr 2015) will einen Zuzugsstopp für Flüchtlinge.

„Wir brauchen die Pause“

Kapazitätsgrenzen erreicht: Diese Stadt weigert sich, Flüchtlinge aufzunehmen

Eine Stadt in Deutschland sieht bei der Integration ihre Kapazitätsgrenzen erreicht und will deshalb für zwei Jahre keine Flüchtlinge mehr aufnehmen.

Freiberg - Am 1. Februar soll der Stadtrat darüber abstimmen, ein Zuzugsverbot bis zum 31. Dezember 2019 zu beantragen. „Wir wollen die bisherige Arbeit aller für eine gelungene Integration nicht gefährden“, sagte Oberbürgermeister Sven Krüger (SPD) der Deutschen Presse-Agentur.

Laut sächsischem Innenministerium ist ein Zuzugsverbot möglich, „um soziale und gesellschaftliche Ausgrenzung zu vermeiden“. Dies betreffe jedoch ausschließlich anerkannte Flüchtlinge. Zuvor hatte die „Freie Presse“ darüber berichtet.

Lesen Sie auch: Vom Rektor heimgeschickt: Flüchtlingskinder dürfen nun doch in die Schule

„Wir brauchen die Pause, um den akuten Bedarf abarbeiten zu können“, sagte der Oberbürgermeister. Nach Angaben der Stadt fehlen 300 Plätze in Kindertagesstätten. Zudem würden zwölf zusätzliche Klassenräume benötigt. In den vergangenen zwölf Monaten habe es einen so massiven Zuzug gegeben, dass „wir weder den Rechtsanspruch auf einen Kindergartenplatz noch auf Schulpflicht erfüllen können“, sagte Krüger.

Rund 2000 Flüchtlinge und Asylsuchende wohnen in Freiberg

In seiner Neujahrsansprache hatte er darauf verwiesen, dass in Freiberg rund 2000 Flüchtlinge und Asylsuchende wohnen. Dies entspreche fünf Prozent der Einwohner.

Das Land Brandenburg hatte in der vergangenen Woche entschieden, zunächst keine Flüchtlinge mehr nach Cottbus zu schicken - Hintergrund dort sind allerdings teils gewalttätige Auseinandersetzungen zwischen Flüchtlingen und Einheimischen.

Lesen Sie auch: Zuwanderung, Steuern, Rente: Das sind die Sondierungs-Ergebnisse

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Israel: Nach Tod eines Soldaten massive Luftangriffe in Gaza
Israel und die Hamas stehen an der Schwelle eines neuen Kriegs: Nach tödlichen Schüssen auf einen Soldaten an der Gaza-Grenze bombardiert die israelische Luftwaffe Ziele …
Israel: Nach Tod eines Soldaten massive Luftangriffe in Gaza
Merkel: Vertrauen verloren durch rüde Töne im Asylstreit
Die Kanzlerin macht demnächst ein paar Tage Urlaub. Doch bevor sich die vom Streit mit Seehofer gezeichnete Regierungschefin eine Auszeit gönnt, gibt sie noch einmal den …
Merkel: Vertrauen verloren durch rüde Töne im Asylstreit
Note fünf - Deutsche strafen Seehofer und die CSU nach dem Asylstreit ab
In der Schule wäre die Versetzung stark gefährdet: Nach dem Asylstreit geben die Deutschen Horst Seehofer und der CSU für ihre Leistung in der Regierung die Note fünf. 
Note fünf - Deutsche strafen Seehofer und die CSU nach dem Asylstreit ab
Italien bedroht mit Anti-Migrationskurs EU-Mission
In der Migrationsdebatte stiftet Italien wieder Unruhe. Nun steht der Militär-Einsatz vor Libyen infrage. Werden künftig noch Menschen von EU-Schiffen gerettet?
Italien bedroht mit Anti-Migrationskurs EU-Mission

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion