Kardinal Meisner bedauert Holocaust-Vergleich

- Köln - Der Kölner Erzbischof Joachim Meisner hat seinen umstrittenen Vergleich von Abtreibungen mit den Verbrechen Hitlers bedauert. "Wenn ich geahnt hätte, dass mein Verweis auf Hitler missverstanden hätte werden können, hätte ich seine Erwähnung unterlassen. Es tut mit leid, dass es dazu gekommen ist", erklärte der Kardinal am Wochenende auf der Internetseite des Bistums. Der Hinweis auf Hitler werde in der Dokumentation der Predigt getilgt.

<P>Meisner hatte eine Welle der Empörung ausgelöst, weil er in seiner Dreikönigs-Predigt gesagt hatte: "Zuerst Herodes, der die Kinder von Bethlehem umbringen lässt, dann unter anderem Hitler und Stalin, die Millionen Menschen vernichten ließen, und heute, in unserer Zeit, werden ungeborene Kinder millionenfach umgebracht." Der Präsident des Zentralrates der Juden Paul Spiegel hatte die Äußerungen unsäglich und beleidigend genannt und Meisner aufgefordert, sie zurückzunehmen.</P><P>Auch die Grünen reagierten mit heftiger Kritik. Der parlamentarische Geschäftsführer der Grünen im Bundestag, Volker Beck, warf Meisner vor, er verspiele das Ansehen der Kirche. "Jeder Politiker, der die Sätze von Kardinal Meisner ausgesprochen hätte, könnte sich vor Rücktrittsforderungen nicht retten".</P>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Brandenburg steht vor Koalitionsgesprächen für Kenia-Bündnis
Deutschland könnte in einigen Wochen das erste rot-schwarz-grüne Bündnis auf Länderebene bekommen. Bis dahin ist es noch ein weiter Weg, denn eine Abstimmung der Grünen …
Brandenburg steht vor Koalitionsgesprächen für Kenia-Bündnis
Tornado der Luftwaffe verliert in Schleswig-Holstein zwei Zusatztanks in der Luft - Ursache unklar
Ein Tornado der Luftwaffe hat bei einem Übungsflug zwei leere Zusatztanks in der Luft verloren. Ein Tank konnte zunächst nicht gefunden werden.
Tornado der Luftwaffe verliert in Schleswig-Holstein zwei Zusatztanks in der Luft - Ursache unklar
Dunkel geschminktes Gesicht bringt Trudeau in Bedrängnis
Justin Trudeau war mit dem Versprechen besonderer Offenheit und Toleranz als Premier Kanadas angetreten. Nun sorgt ein "rassistisches" Foto von vor fast 20 Jahren für …
Dunkel geschminktes Gesicht bringt Trudeau in Bedrängnis
AKK verliert Zustimmung in der Bevölkerung - nur zwei Politiker sind unbeliebter
Eine Umfrage hat nun gezeigt, dass der Rückhalt für Annegret Kramp-Karrenbauer in der Bevölkerung abnimmt. Derweil wird SPD-Mann Olaf Scholz beliebter.
AKK verliert Zustimmung in der Bevölkerung - nur zwei Politiker sind unbeliebter

Kommentare