+
Das Bundesverfassungsgericht will Wehrpflicht inhaltlich nicht prüfen

Karlsruhe will Wehrpflicht inhaltlich nicht prüfen

Karlsruhe - Das Bundesverfassungsgericht sieht keinen Grund, die Wehrpflicht inhaltlich zu überprüfen. Das Gesetz verstoße nicht gegen die Wehrgerechtigkeit.

Das Bundesverfassungsgericht hat eine inhaltliche Überprüfung der Wehrpflicht vorerst abgelehnt. Eine sogenannte Richtervorlage des Verwaltungsgerichts Köln, das die geltenden Regeln zum Wehrdienst wegen der großen Zahl der Ausnahmen für verfassungswidrig hält, wies das Karlsruher Gericht als unzulässig ab.

Das Verwaltungsgericht habe nicht hinreichend dargelegt, aus welchen Gründen die Wehrpflicht gegen das Gebot der Wehrgerechtigkeit verstoße. Damit seien die - hohen - Anforderungen an die Begründung einer Richtervorlage nicht erfüllt, heißt es in einem am Freitag veröffentlichten Beschluss.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ukraine-Friedens-Gipfel in Paris: Spannung vor Putin und Selenskyjs erstem Treffen
Beim Friedens-Gipfel für die Ukraine in Paris treffen Putin und Selenskyj erstmals aufeinander. Merkel und Macron wollen als Vermittler fungieren.
Ukraine-Friedens-Gipfel in Paris: Spannung vor Putin und Selenskyjs erstem Treffen
Weltweite Rüstungsverkäufe steigen um 4,6 Prozent
Die größten Rüstungsproduzenten der Welt haben 2018 mehr Waffen verkauft als im Vorjahr. Besonders in den USA steigen die Zahlen stark - auch wegen einer Ankündigung von …
Weltweite Rüstungsverkäufe steigen um 4,6 Prozent
EU-Außenminister tagen erstmals unter Vorsitz von Borrell
Brüssel (dpa) - Die Außenminister der EU-Staaten treffen sich heute zum ersten Mal unter Vorsitz des neuen EU-Außenbeauftragten Josep Borrell.
EU-Außenminister tagen erstmals unter Vorsitz von Borrell
Entscheidende Woche der Klimakonferenz beginnt
Es wird ernst beim UN-Klimagipfel: Für die zweite Verhandlungswoche reisen die Regierungsvertreter an. Wo Fachleute nicht weiterkommen, sollen Politiker Lösungen finden. …
Entscheidende Woche der Klimakonferenz beginnt

Kommentare