Flüchtlinge gehen am 21.11.2015 an der deutsch-österreichischen Grenze nahe Wegscheid (Bayern) nach Deutschland. Der Wintereinbruch in Bayern trifft auch die Flüchtlinge in der Passauer Grenzregion.
+
So sah es in Wegscheid noch vor einigen Tagen aus. Jetzt kommen nur noch wenige Flüchtlinge über die Grenze.

Sammelunterkunft in Wegscheid völlig leer

Kaum neue Flüchtlinge: Atempause an Bayerns Grenzen

München – Der Flüchtlingsstrom reißt ab: Zum ersten Mal seit Wochen sind in Bayern am Freitag deutlich weniger Flüchtlinge angekommen als zuletzt.

Bundespolizei und Kommunalpolitiker berichteten, stundenlang habe kein einziger die vorgesehenen Grenzübergänge in Oberbayern und Niederbayern passiert. Der Passauer Landrat Franz Meyer (CSU) sprach von einer „Verschnaufpause“. Gründe sind offenbar schlechtes Wetter in der Ägäis und schärfere Kontrollen auf der Balkan-Fluchtroute.

Bei Wegscheid sei die Sammelunterkunft auf österreichischer Seite völlig leer gewesen, berichtet ein Vertreter der niederbayerischen Grenzgemeinde. Behörden, Kommunalpolitiker und Rettungsdienste kamen überein, die Bundesstraße 388 zwischen Österreich und Niederbayern wieder freizugeben. Die Strecke war seit Wochen gesperrt gewesen, weil tausende Flüchtlinge dort zu Fuß unterwegs waren.

Wetter hinderte Boote an der Überfahrt

Auch ein Sprecher der Bundespolizei Rosenheim bestätigte das Abreißen des Flüchtlingsstroms. Bis zum Mittag hätten kaum Menschen den Übergang in Freilassing passiert. Dann seien wieder Flüchtlinge gekommen. Der Zuzug dürfte allerdings nur kurzzeitig so niedrig bleiben. Das schlechte Wetter über dem Meer zwischen Türkei und Griechenland habe viele Boote an der Überfahrt gehindert, sagt ein Sprecher des bayerischen Innenministeriums. In Helferkreisen ist dagegen von einem härteren Durchgreifen der türkischen Polizei die Rede. Zudem weist Mazedonien viele Flüchtlinge, die nicht aus Syrien, Irak oder Afghanistan stammen, ab.

Unterdessen schlagen Innenpolitiker von CDU und CSU vor, alleinreisende, männliche Flüchtlinge quasi zur Abschreckung vorübergehend an der deutschen Grenze zurückzuweisen. Das sei als Signal an die EU-Partner und an die Migranten notwendig, sagte der innenpolitische Sprecher der Unionsfraktion, Stephan Mayer (CSU).

Till Huber

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

SPD-Umfragewerte nach Scholz-Nominierung leicht gestiegen
Früh hat sich die SPD für Olaf Scholz als ihren Kanzlerkandidaten für die Bundestagswahl im kommenden Jahr ausgesprochen. In einer Umfrage nach seiner Nominierung legen …
SPD-Umfragewerte nach Scholz-Nominierung leicht gestiegen
Hongkonger Verleger will nach Freilassung weiterkämpfen
Mehr als 40 Stunden saß er in Polizeigewahrsam. Aber stoppen lassen will sich der bekannte Hongkonger Medienmogul Jimmy Lai damit nicht.
Hongkonger Verleger will nach Freilassung weiterkämpfen
Mit Schweiß und Maske im Gesicht - Schulstart in NRW
Wenn NRW ins neue Schuljahr startet, wird nicht nur die bundesweit einzigartige Maskenpflicht im Unterricht kritisch beäugt. Es geht auch um Laschets …
Mit Schweiß und Maske im Gesicht - Schulstart in NRW
Schulstart trotz Corona: Schüler in NRW tragen landesweit Maske - anstrengender Start bei brütender Hitze
In NRW sitzen Schüler, egal bei welcher Hitze, jetzt mit Maske im Klassenzimmer - bundesweit einzigartig. Für Kritiker befindet sich Ministerpräsident Laschet im …
Schulstart trotz Corona: Schüler in NRW tragen landesweit Maske - anstrengender Start bei brütender Hitze

Kommentare