Keine einfache Reise

Bundespräsident Steinmeier beim Antrittsbesuch in Polen

Warschau - Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier reist heute zu seinem Antrittsbesuch nach Polen. Sein Amtskollege will bei dem Treffen die Flüchtlingskrise thematisieren.

Polens Präsident Andrzej Duda will beim Antrittsbesuch seines Amtskollegen Frank-Walter Steinmeier am Freitag in Warschau über die Flüchtlingskrise sprechen. Polen ist strikter Gegner der von der EU vorgeschlagenen Umverteilung von Migranten. „Polen wird nie zulassen, dass in Polen Zwangslager für Flüchtlinge entstehen, die gegen ihren Willen hergebracht werden, durch eine aufgezwungene Umverteilung, die ihre Menschenrechte und grundlegende europäische Freiheiten verletzt“, sagte Krzysztof Szczerski, Dudas Berater und Minister in der Präsidentenkanzlei, vor dem Besuch Steinmeiers in der polnischen Hauptstadt.

Weiteres Thema wird die deutsch-polnische Zusammenarbeit nach dem Sieg des französischen Präsidenten Emmanuel Macron sein. Das Format des Weimarer Dreiecks zwischen Berlin, Warschau und Paris müsse Teil der Diskussion über die Zukunft eines gemeinsamen und ungeteilten Europas sein, sagte Szczerski. „Eines Europas einer gemeinsamen Geschwindigkeit“, betonte er.

Polen hat sich gegen ein Europa verschiedener Geschwindigkeiten ausgesprochen, bei dem Gruppen innerhalb der Gemeinschaft zu verschiedenen Themen enger zusammenarbeiten können. Polen warnt vor einer Spaltung der EU.

Polens Präsident will mit Steinmeier außerdem über die Rechte der in Deutschland lebenden Polen sprechen. Auf diesem Gebiet gebe es nur langsam Fortschritte, sagte Szczerski.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

75. Todestag der Geschwister Scholl:  Vernehmungsprotokoll beweist den Mut
Hans und Sophie Scholl wurden nach einer Flugblattaktion gegen das NS-Regimes am 18. Februar 1943 verhaftet und vom Volksgerichtshof zum Tode verurteilt. Am 22. Februar …
75. Todestag der Geschwister Scholl:  Vernehmungsprotokoll beweist den Mut
Regierung in Österreich will Rauchverbot kippen - und sorgt für Massenprotest
Österreich ist eine der letzten Bastionen in der EU, wo Rauchen in Lokalen nicht erlaubt ist. Die neue, rechtskonservative Regierung will, dass das so bleibt.  …
Regierung in Österreich will Rauchverbot kippen - und sorgt für Massenprotest
EuGH: Schwangere sind nicht vor Massenentlassungen sicher
Luxemburg (dpa) - Schwangere Frauen sind nach einem Urteil des Europäischen Gerichtshofes nicht uneingeschränkt vor einer Kündigung sicher.
EuGH: Schwangere sind nicht vor Massenentlassungen sicher
Söder will verraten, wer hinter seinen Faschingskostümen steckt
Der künftige Ministerpräsident verspricht großes Kino: Markus Söder geht auf Tour. Und die trägt den Titel: „Markus Söder persönlich“.
Söder will verraten, wer hinter seinen Faschingskostümen steckt

Kommentare