+
Flüchtlinge warten am Dienstag an der Grenze in Österreich kurz vor Wegscheid.

Sozialministerin findet das "untauglich"

Keine Flüchtlingsquote für Bayerns Gemeinden

München – Die Staatsregierung lehnt den Wunsch der Landräte nach einer obligatorischen Flüchtlingsquote für Gemeinden ab.

„Die Quote für Gemeinden ist ein untaugliches Instrument“, sagte Sozialministerin Emilia Müller (CSU) am Dienstag unserer Zeitung. Sie setze auf Freiwilligkeit. Landräten bleibe unbenommen, die ihnen zugewiesenen Flüchtlinge auf seine Gemeinden zu verteilen, betonte Müller nach der Kabinettssitzung, bei der das Thema diskutiert wurde.

Christian Bernreiter, Landräte-Präsident, will mehr Kompetenzen für seine Kollegen.

Genau da sehen die Landräte aber das Problem. Sie können die Gemeinden rechtlich bisher nicht zwingen, Flüchtlinge aufzunehmen. Feste Quoten gibt es nur für Länder, Regierungsbezirke und Kreise. Schätzungen zufolge nimmt bisher ein Drittel der bayerischen Kommunen keine Flüchtlinge auf. „Die Landräte müssen eine Quote für ihre Gemeinden anwenden können“, sagte Bayerns Landkreistagspräsident Christian Bernreiter (CSU) unserer Zeitung. Das sei vor allem in Kreisen wichtig, in denen Migranten dezentral untergebracht werden. Die Quote sollte aber nach seinen Vorstellungen nur eine Mindestmenge an Flüchtlingen vorsehen. Landräte müssten zudem selbst entscheiden, ob sie von der Regelung Gebrauch machen. 

Til Huber

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Leibarzt stellt Trump Top-Attest aus
Trump, nach eigener Aussage ein stabiles Genie, bekommt von seinem Leibarzt ein Superzeugnis ausgestellt. Körperlich und geistig sei alles in bester Ordnung. Nur etwas …
Leibarzt stellt Trump Top-Attest aus
Lehrer greifen Beamten-Streikverbot an
Zwischen Staat und Beamten besteht ein besonderes Treue- und Fürsorgeverhältnis. Der Grundsatz, dass nicht gestreikt wird, wird nun vom Bundesverfassungsgericht …
Lehrer greifen Beamten-Streikverbot an
Merkel erteilt SPD deutliche Verhandlungs-Absage
Nach den Sondierungen könnten Gespräche über eine neue GroKo starten - wenn der Parteitag der SPD zustimmt. Die Sozialdemokraten hadern aber mit den …
Merkel erteilt SPD deutliche Verhandlungs-Absage
Mehr Sanktionen gegen Arbeitslose
Wer als Hartz-IV-Empfänger mehrfach angebotene Stellen ablehnt oder Termine versäumt, der muss mit Sanktionen rechnen. Die Zahl der Strafen ist gestiegen, die der …
Mehr Sanktionen gegen Arbeitslose

Kommentare