Keine Hooligan-Demonstration in Berlin

Berlin - Die für den 15. November in Berlin angemeldete Hooligan-Demonstration findet nach Angaben der Polizei nicht statt.

Der Mann, in dessen Namen die Aktion vergangene Woche per E-Mail angemeldet worden sei, habe sich telefonisch bei der Polizei in Berlin gemeldet und mitgeteilt, er habe gar keine Demonstration angemeldet. Seine Angaben seien überprüft und verifiziert worden. Das bedeute: „Es gibt für Berlin keine angemeldete Hooligan-Demonstration“, sagte Polizeisprecher Stefan Redlich am Samstagabend. Am Freitag hatte die Polizei noch bestätigt, dass für die am Brandenburger Tor geplante Demonstration der „Hooligans gegen Salafisten“ mittlerweile 10.000 Teilnehmer angemeldet seien.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Rufe nach schärferer Absage an Rot-rot-grün in der SPD
Berlin (dpa) - In der SPD werden zwei Monate vor der Bundestagswahl Rufe nach einer schärferen Absage an eine mögliche Koalition mit Beteiligung der Linkspartei laut.
Rufe nach schärferer Absage an Rot-rot-grün in der SPD
96,7 Prozent - Aigner als CSU-Bezirkschefin bestätigt
Germering - Bayerns Wirtschaftsministerin Ilse Aigner bleibt Vorsitzende des CSU-Bezirksverbandes Oberbayern. Bei der Mitgliederversammlung erhielt sie sogar noch etwas …
96,7 Prozent - Aigner als CSU-Bezirkschefin bestätigt
Seehofer: EU soll Türkei Geldhahn zudrehen
CSU-Chef Horst Seehofer fordert vor dem Hintergrund der aktuellen politischen Entwicklung in der Türkei, dass die EU dem Land den Geldhahn zudreht.
Seehofer: EU soll Türkei Geldhahn zudrehen
War sie IS-Kämpferin? 16-Jährige aus Sachsen identifiziert
In der einstigen IS-Hochburg Mossul haben Spezialeinheiten auch bewaffnete Ausländerinnen gefasst. Nach Berichten über die Festnahme einer 16-Jährigen aus Sachsen wurde …
War sie IS-Kämpferin? 16-Jährige aus Sachsen identifiziert

Kommentare