+
US-Außenminister Kerry hat sich ungewohnt offen zum Nahost-Konflikt geäußert.

Frist für Friedensgespräche endet

Kerry: Israel könnte Apartheidstaat werden

Jerusalem - In ungewöhnlich offener Form hat US-Außenminister Kerry Israel davor gewarnt zu einem Apartheidstaat zu werden. Er nannte eine Zwei-Staaten-Lösung die "einzig wirkliche Alternative".

US-Außenminister John Kerry hat Israel einem Bericht zufolge in ungewöhnlich offener Form davor gewarnt, zu einem Apartheidstaat wie das frühere Südafrika zu werden. „Eine Zwei-Staaten-Lösung wird die einzige wirkliche Alternative sein. Weil ein Einheitsstaat (Israel mit dem Westjordanland und Ost-Jerusalem) entweder in einem Apartheidstaat mit Bürgern zweiter Klasse (Palästinenser) oder in einem Staat enden könnte, der die Fähigkeit Israels zunichtemachen würde, ein jüdischer Staat zu sein“, zitierte ihn das US-Online-Magazin „The Daily Beast“ am Sonntag (Ortszeit).

Frist für Friedensgespräche endet am Dienstag

Die Frist für die von Kerry vermittelten und bisher erfolglosen Friedensgespräche endet diesen Dienstag. Kerry habe sich am Freitag in einer nichtöffentlichen Rede vor Experten der Trilateralen Kommission aus Europa, Russland und Japan geäußert, schrieb das Magazin. Eine offizielle Bestätigung gab es zunächst nicht. Der Bericht wurde von israelischen Medien prominent wiedergegeben.

Er schließe nicht aus, dass er angesichts der Kompromisslosigkeit beider Seiten diese auch mit einem fertigen US-Friedensplan konfrontieren könnte, habe Kerry hinzugefügt. „Hier habt ihr es, Leute. So sieht es aus. Nehmt es oder lasst es sein“, zitierte ihn das Magazin.

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

London will straffällige EU-Ausländer schneller abschieben
Wer sich an die Gesetze hält, soll bleiben dürfen: Premierministerin May will heute die neuen Bleibe-Regelungen vorstellen. Straffällige EU-Ausländer sollen demnach …
London will straffällige EU-Ausländer schneller abschieben
NSU-Untersuchungsausschuss erhebt Vorwürfe gegen Hessen
Laut eine Bericht haben hessische Ermittler nach dem Mord an Halit Yozgat am 6. April 2006 in Kassel einen "nicht reparablen" Fehler gemacht. Dieser betrifft den Umgang …
NSU-Untersuchungsausschuss erhebt Vorwürfe gegen Hessen
Friedensnobelpreisträger Liu Xiaobo hat Leberkrebs
Er setzte sich für die Menschenrechte in China ein und saß seit 2009 im Gefängnis. Nun ist der Friedensnobelpreisträger Liu Xiaobo schwer erkrankt.
Friedensnobelpreisträger Liu Xiaobo hat Leberkrebs
Albanien: Sozialisten wohl klarer Sieger der Parlamentswahl
Wenn die Prognosen zutreffen, sind die regierenden Sozialisten in Albanien der große Sieger der Parlamentswahl. Die Wahlbeteiligung erreichte allerdings einen …
Albanien: Sozialisten wohl klarer Sieger der Parlamentswahl

Kommentare