+
John Kerry und Sergej Lawrow treffen in Moskau aufeinander.

Beilegung des Syrienkrieges

John Kerry will Kooperation mit Russland 

Moskau - In der russischen Hauptstadt hat US-Außenminister John Kerry zur Zusammenarbeit für eine Lösung des Syrien-Konflikts aufgerufen.

 Ungeachtet aller Meinungsverschiedenheiten sei Russland ein „bedeutender Partner“, sagte Kerry bei einem Treffen mit seinem russischen Kollegen Sergej Lawrow am Dienstag in Moskau.

Diese Kooperation solle auch die Syrien-Gespräche zum Ende der Woche in New York voranbringen. Kerry soll bei seinem zweiten Besuch in Russland in diesem Jahr auch Präsident Wladimir Putin treffen.

Nach russischen Agenturberichten forderte Lawrow die USA auf, Einfluss auf die ukrainische Führung in Kiew zu nehmen, um den Konflikt in der Ostukraine zu beenden. Russland sieht sich in der seit fast zwei Jahren dauernden Auseinandersetzung nicht als Konfliktpartei, obwohl es die prorussischen Separatisten unterstützt.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bundestag gedenkt der Opfer des Berliner Anschlags
Berlin (dpa) - Einen Monat nach dem Terroranschlag auf einen Berliner Weihnachtmarkt gedenkt der Bundestag heute der Opfer. Bundestagspräsident Norbert Lammert (CDU) …
Bundestag gedenkt der Opfer des Berliner Anschlags
Gedenken an Hrant Dink zehn Jahre nach seiner Ermordung
Istanbul (dpa) - Der Mord an Hrant Dink, dem bekannten armenisch-türkischen Journalisten und Menschenrechtsverteidiger, jährt sich heute zum zehnten Mal. Zum …
Gedenken an Hrant Dink zehn Jahre nach seiner Ermordung
Parteien fordern neue Terrorabwehr
Alle kritisieren Versäumnisse, keiner will so recht Schuld haben: Vier Wochen nach dem Berliner Terroranschlag steht das Versagen der Behörden im Mittelpunkt. Politiker …
Parteien fordern neue Terrorabwehr
Sorgenvoll sagt Obama Adieu
Ernst und nachdenklich gibt Obama seine letzte Pressekonferenz als US-Präsident. Sonst oft zu Scherzen aufgelegt, wirkt er fast melancholisch. Bei allem Bemühen um …
Sorgenvoll sagt Obama Adieu

Kommentare