+
Ermordeter Journalist Khashoggi.

Bericht an den UN-Menschenrechtsrat

UN-Expertin sieht Hinweise auf Verantwortung von Saudi-Kronprinz bei Khashoggi-Mord 

Es gibt wohl Hinweise, die darauf hindeuten, dass der saudische Kronprinz Schuld an der Ermordung des Journalisten Jamal Khashoggi hat.

Update vom 19. Juni 2019, 15.07 Uhr: Die türkische Regierung unterstützt die Empfehlung der UN-Menschenrechtsexpertin Agnès Callamard, weitere Ermittlungen gegen den saudischen Kronprinzen Mohammad bin Salman in die Wege zu leiten. Die staatliche Nachrichtenagentur Anadolu zitierte am Mittwoch Außenminister Mevlüt Cavusoglu mit den Worten: „Wir unterstützen inständig die UN-Empfehlung, den Mord an Khashoggi aufzuklären und die Verantwortlichen zur Rechenschaft zu ziehen.“

14.36 Uhr: Die türkische Verlobte des ermordeten saudischen Regierungskritikers Jamal Khashoggi hat am Mittwoch den Bericht der UN-Menschenrechtsexpertin Agnès Callamard zu den Hintergründen der Tat begrüßt. In einem Tweet schrieb sie: „Der Aufruf der UN-Sonderberichterstatterin, gegen MBS wegen des Mordes an meinem geliebten Jamal zu ermitteln, ist eine willkommene Entwicklung.“ MBS steht für den saudischen Kronprinzen Mohammed bin Salman.

Jetzt müssten die UN der Empfehlung folgen, forderte Cengiz. „Der Gerechtigkeit muss gedient und die Wahrheit enthüllt werden.“

Erstmeldung: UN-Menschenrechtsspezialistin sieht Hinweise auf Verantwortung von Saudi-Kronprinz bei Khashoggi-Mord

Genf - Eine UN-Menschenrechtsspezialistin sieht „glaubhafte Hinweise“ für eine mögliche persönliche Verantwortung des saudischen Kronprinzen für die Tötung des regierungskritischen Journalisten Jamal Khashoggi. Zur Klärung der Schuldfrage sei allerdings noch eine weiterführende Untersuchung nötig, schrieb Agnès Callamard in ihrem Bericht an den UN-Menschenrechtsrat, der am Mittwoch in Genf veröffentlicht wurde. Kronprinz Mohammed bin Salman war mehrfach als Drahtzieher der Tötungsaktion verdächtigt worden.

Alle bisherigen Informationen zum Fall Khashoggi könne sie in unserem News-Ticker nachlesen.

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Pence will in Ankara im Nordsyrien-Konflikt vermitteln
Istanbul/Ankara/Washington (dpa) - US-Vizepräsident Mike Pence und US-Außenminister Mike Pompeo wollen am Donnerstag in Ankara im Nordsyrien-Konflikt zwischen der Türkei …
Pence will in Ankara im Nordsyrien-Konflikt vermitteln
Bundestag debattiert über Antisemitismus
Berlin (dpa) - Nach dem Anschlag auf eine Synagoge in Halle an der Saale berät der Bundestag über Maßnahmen zur Bekämpfung von Antisemitismus.
Bundestag debattiert über Antisemitismus
Türkischer Einmarsch in Syrien: Muss Deutschland im NATO-Bündnisfall selbst Krieg führen?
Mit Sorge gehen die Blick aktuell in den Norden Syriens. Dort ist die Türkei einmarschiert. Im schlimmsten Fall droht der NATO-Bündnisfall, bei dem Deutschland in den …
Türkischer Einmarsch in Syrien: Muss Deutschland im NATO-Bündnisfall selbst Krieg führen?
US-Sanktionen gegen die Türkei: Treffen mit US-Delegation - Erdogan: „Haben ein klares Ziel“
Die USA reagierten mit ersten Sanktionen auf die Militär-Offensive der Türkei in Nord-Syrien. Doch wie wirksam sind die jetzt verhängten Maßnahmen?
US-Sanktionen gegen die Türkei: Treffen mit US-Delegation - Erdogan: „Haben ein klares Ziel“

Kommentare