Wiesn-Ticker: Fahrgeschäft wegen Störung außer Betrieb - und es ist ausgerechnet dieses

Wiesn-Ticker: Fahrgeschäft wegen Störung außer Betrieb - und es ist ausgerechnet dieses
+
Der ukrainischen Verteidigungsminister Waleri Geletej befürchtet einen "großen Krieg" zwischen der Ukraine und Putins (Bild) Russland.

Zehntausend Tote sind zu befürchten

Kiew: "Großer Krieg" gegen Russland

Kiew - Zwischen der Ukraine und Russland ist nach den Worten des ukrainischen Verteidigungsministerrs Waleri Geletej ein "großer Krieg" ausgebrochen, in dem zehntausende Tote zu befürchten sind.

"Ein großer Krieg hat unsere Türschwelle erreicht, wie ihn Europa seit dem Zweiten Weltkrieg nicht mehr gesehen hat", schrieb Geletej am Montag auf seiner Facebook-Seite. "Unglücklicherweise werden die Verluste in solch einem Krieg nicht in hunderten, sondern in tausenden und zehntausenden zu bemessen sein."

Die ukrainische Regierung hatte Russland zuvor vorgeworfen, ein russisches Panzerbataillon sei nahe dem Flughafen der Stadt Lugansk im Osten des Landes im Einsatz. Die ukrainische Armee habe den Flughafen nach Kämpfen mit den russischen Soldaten aufgeben müssten, sagte Armeesprecher Andrej Lyssenko. Russlands Außenminister Sergej Lawrow dementierte eine Militärintervention seines Landes in der Ukraine erneut.

AFP

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Konservative gewinnen Parlamentswahl in Neuseeland
Neuseelands konservativer Premierminister English entscheidet die Parlamentswahl klar für sich. Trotzdem kann er sich nicht ganz sicher sein, im Amt zu bleiben. Viel …
Konservative gewinnen Parlamentswahl in Neuseeland
Iran testet inmitten politischer Spannungen neue Mittelstreckenrakete
Nach jüngsten Auseinandersetzungen über das Iran-Atomabkommen hat der Iran nun ein eindeutiges Zeichen in Richtung der USA gesetzt - und den erfolgreichen Start einer …
Iran testet inmitten politischer Spannungen neue Mittelstreckenrakete
Kritik an Mays Brexit-Rede
Die Kritik an der Brexit-Rede von Theresa May nimmt zu. Besonders bitter für die Premierministerin: Nach ihrem Auftritt stufte eine US-Ratingagentur die Kreditwürdigkeit …
Kritik an Mays Brexit-Rede
Kommentar zur Bundestagswahl: Gegen den Alarmismus
Im Zuge der alarmierenden Wahlergebnisse in den USA und Großbritannien fürchteten nicht wenige, dass die Frustwähler auch in Deutschland Erfolg haben werden - zu …
Kommentar zur Bundestagswahl: Gegen den Alarmismus

Kommentare