+
Greta Thunberg, Klimaaktivistin und Schülerin aus Schweden, bei einer "Fridays for Future"-Demonstration auf der Piazza del Popolo in Rom.

Kommentar

Bischöfe preisen Greta Thunberg: Was ist mit der katholischen Kirche los?

  • schließen

Ein zweiter katholischer Bischof sagt, die Klimaaktivistin Greta Thunberg sei für ihn wie eine Prophetin. Was ist nur los in der katholischen Kirche? Ein Kommentar von Georg Anastasiadis.

Ostern ist das heiligste Fest des Christentums. An Ostern zeigen die Kirchen ihren wichtigsten Glaubensschatz her. Es geht um die Verheißung eines Lebens nach dem Tod, die Menschen seit 2000 Jahren Trost und Hoffnung spendet.

Bischöfe preisen Greta Thunberg - Was ist mit der katholischen Kirche los?

Doch nicht darüber sprechen in diesen Tagen manche deutsche Bischöfe. Sondern darüber, wie sehr sie in der Klimaaktivistin Greta Thunberg eine Wiedergängerin des Propheten zu erkennen glauben. Nach dem Erzbischof von Berlin war es nun der Hildesheimer Bischof Heiner Wilmer, der es für angemessen hielt, das  schwedische Mädchen zur spirituellen Erweckerin zu verklären.

Georg Anastasiadis

Das klingt gerade so, als wäre Greta die kindliche Klimagöttin. Die neue Sehnsucht nach einem Erlöser verrät viel, über den Zustand der Kirche und der Gesellschaft. Warum glauben Kirchenmänner mehr über Greta als über Jesus Christus reden zu müssen? Könnte es daran liegen, dass die spirituelle Kraft der Amtskirche schwindet? Zumindest ist sie tief begraben unter der tonnenschweren Last einer Missbrauchsdebatte, zu der führenden Stimmen aus dem Vatikan nichts Besseres einfällt, als sie der 68-er Bewegung in die Schuhe zu schieben. In ihrer Not laufen jetzt sogar Bischöfe einem Kinderstar hinterher, in der verzweifelten Hoffnung, ein wenig von der Liebe abzubekommen, mit der die Welt eine Klimaaktivistin überschüttet.

Bischöfe preisen Greta Thunberg - Was ist mit der katholischen Kirche los?

Und die Gesellschaft? Es waren die Aufklärer, die Europa zum Kontinent der Vernunft machten. Wie würde es wohl Voltaire deuten, dass im 21. Jahrhundert die Europäer, angefeuert ausgerechnet von einer Allianz von Kirchenmännern und religionsskeptischen Grünen, einer zur Heilsbringerin mystifizierten 16-Jährigen huldigen?

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

May will über zweites Brexit-Referendum abstimmen lassen
Drei Mal wurde ihr Brexit-Deal schon abgelehnt. Nun will May einen letzten Versuch wagen, um das Abkommen doch noch durchs Parlament zu bringen. Dabei soll die Aussicht …
May will über zweites Brexit-Referendum abstimmen lassen
Österreichs Kanzler Kurz soll sich Misstrauensvotum stellen
Sind die Tage von Sebastian Kurz als Kanzler vorerst gezählt? Die Opposition, zu der jetzt auch die FPÖ zählt, hält praktisch alle Karten in der Hand. Schützenhilfe …
Österreichs Kanzler Kurz soll sich Misstrauensvotum stellen
Brexit: May will Parlament über zweites Referendum abstimmen lassen
Theresa May kämpft weiterhin für einen Brexit nach ihren Vorstellungen. Jetzt stellt sie dem Unterhaus ein zweites Referendum in Aussicht.
Brexit: May will Parlament über zweites Referendum abstimmen lassen
Geldwäschevorwurf gegen Donald Trump, doch den US-Präsidenten stört was anderes
Der Präsident twittert über Lügenpresse, seinen Reichtum und warum reiche Leute keine Banken brauchen.
Geldwäschevorwurf gegen Donald Trump, doch den US-Präsidenten stört was anderes

Kommentare