1. Startseite
  2. Politik

Kirche will Wirtschaft in Verantwortung nehmen

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Bischof Wolfgang Huber, Ratsvorsitzender der Evangelischen Kirche in Deutschland .
Bischof Wolfgang Huber, Ratsvorsitzender der Evangelischen Kirche in Deutschland . © dpa

Berlin - Angesichts der Wirtschaftskrise hat die Evangelische Kirche in Deutschland (EKD) zu einem Kurswechsel und verantwortlichem Handeln aufgerufen.

Die soziale Marktwirtschaft müsse weiterentwickelt und nicht das ganze Leben dem Gewinnstreben untergeordnet werden, sagte Bischof Wolfgang Huber, Ratsvorsitzender der Evangelischen Kirche in Deutschland , am Donnerstag in Berlin laut EKD-Mitteilung. Es gehe um mehr als Krisenmanagement, ein “Weiter so“ sei katastrophal. Ein Mangel an Verantwortungsbewusstsein habe maßgeblich zur Krise beigetragen.

Nötig sei daher nicht nur ein Konjunktur-, sondern auch eine Werteaufschwung. Das deutlich kritische EKD-Positionspapier zur Wirtschaftskrise folgt auf eine Wirtschafts-Denkschrift, die vor einem Jahr von vielen innerhalb der Kirche als zu unternehmerfreundlich kritisiert wurde.

dpa

Auch interessant

Kommentare