+
Wand mit einem Graffiti "Kita" am Ihmezentrum in Hannover (Niedersachsen). Foto: Julian Stratenschulte/Illustration

Kita-Beschäftigte demonstrieren an bundesweitem Aktionstag

Hannover/Nürnberg (dpa) - Im festgefahrenen Kita-Tarifkonflikt wollen heute tausende Beschäftigte von Sozial- und Erziehungsdiensten in mehreren Städten demonstrieren. Die Gewerkschaften haben in Nürnberg, Köln, Hannover und Dresden zu den Protesten aufgerufen.

"Die Streiks sind vorläufig nur ausgesetzt. Mit diesem bundesweiten Aktionstag wollen wir vor Beginn der Schlichtungsverhandlungen nochmal unser Anliegen deutlich machen", sagte der stellvertretende bayerische Verdi-Chef Norbert Flach.

Für die bundesweit 240 000 Beschäftigten fordern die Gewerkschaften eine bessere Eingruppierung - im Schnitt geht es um 10 Prozent mehr Lohn und Gehalt. Nach fast vierwöchigem Dauerstreik in den kommunalen Kitas suchen nun Schlichter nach einer Konfliktlösung.

Tarifinformationen Arbeitgeber

Tarifinformationen Verdi

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Hariri erstmals nach Rücktrittserklärung wieder im Libanon
Eine ungewöhnliche Odyssee findet ihr vorläufiges Ende: Libanons Regierungsshef Hariri ist wieder zu Hause. Eine Auflösung des Verwirrspiels steht aber noch aus.
Hariri erstmals nach Rücktrittserklärung wieder im Libanon
SPD und CDU in Niedersachsen besiegeln Koalition
In Berlin scheiterten wochenlange Gespräche. In Niedersachsen brauchten CDU und SPD nur zwei Wochen bis zum Abschluss. Beide Seiten beschwören einen Neustart in den …
SPD und CDU in Niedersachsen besiegeln Koalition
Trump begnadigt seinen ersten Truthahn - mit Seitenhieb auf Obama
Zum ersten Mal in hat US-Präsident Donald Trump die traditionelle Truthahn-Begnadigung zu Thanksgiving im Weißen Haus geleitet.
Trump begnadigt seinen ersten Truthahn - mit Seitenhieb auf Obama
Kremlchef Putin: Militäreinsatz in Syrien endet
Russland ist neben dem Iran wichtigster Verbündeter Syriens. Vor allem von ihnen hängt es ab, ob eine politische Lösung im Bürgerkrieg möglich ist. Wird ein Dreiergipfel …
Kremlchef Putin: Militäreinsatz in Syrien endet

Kommentare