+
Die Warnstreiks von Erziehern und Pädagogen in kommunalen Kitas werden fortgesetzt.

Verdi droht mit Urabstimmung

Wieder Warnstreiks von Kita-Mitarbeitern

Hannover - Angesichts der festgefahrenen Tarifverhandlungen für Kita-Mitarbeiter haben erneut Tausende Erzieher und Sozialpädagogen ihre Arbeit niedergelegt.

Wegen der Warnstreiks blieben in mehreren Bundesländern Kindertagesstätten und Horte geschlossen, darunter in Niedersachsen, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Brandenburg. Am Mittag kommen Vertreter der Arbeitgeber und der Gewerkschaft Verdi zur vierten Verhandlungsrunde in Hannover zusammen.

Verdi fordert eine höhere Eingruppierung der bundesweit 240 000 Beschäftigten im kommunalen Sozial- und Erziehungsdienst - was diesen Gehaltssteigerungen von durchschnittlich zehn Prozent bringen würde. Die Arbeitgeber halten das für nicht bezahlbar. Für den Fall, dass auch die neue Verhandlungsrunde ergebnislos bleibt, hat Verdi mit Urabstimmung und unbefristetem Streik gedroht. Seit Ostern gab es bundesweit immer wieder Warnstreiks.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Trump-Berater: Lockern Sanktionen gegenüber Russland nicht
US-Präsident Donald Trump plant offenbar nicht, die Sanktionen gegen Russland zu lockern. Das sagte Wirtschaftsberater  Gary Cohn am Freitag am Rande des G7-Gipfels.
Trump-Berater: Lockern Sanktionen gegenüber Russland nicht
Kommentar: Der Abzug aus Incirlik naht
Der Türkei scheint weiter wenig an einer funktionierenden Nato-Partnerschaft gelegen. Es ist ein Unding, dass Bundestagsabgeordnete deutsche Soldaten am Standort …
Kommentar: Der Abzug aus Incirlik naht
Kommentar zum 36. Evangelischen Kirchentag: Jetzt erst recht
Vom Kirchentag wird ein trotziges „Jetzt erst recht“ ins Land gesendet: Toleranz und Nächstenliebe sind mehr als nette Floskeln, auch und gerade in Zeiten des Terrors. …
Kommentar zum 36. Evangelischen Kirchentag: Jetzt erst recht
Polizei: Immenser Fortschritt nach Manchester-Anschlag
Bei dem Versuch der Polizei in Großbritannien, das islamistische Netzwerk des Selbstmordattentäters von Manchester aufzuklären, hat sie nach eigenen Angaben einen …
Polizei: Immenser Fortschritt nach Manchester-Anschlag

Kommentare