Nordkorea droht mit dem Abschuss von US-Kampfjets

Nordkorea droht mit dem Abschuss von US-Kampfjets

Umfrage

Sollten etablierte Parteien mit der AfD koalieren? Das meinen unsere User

Berlin - In einigen etablierten Parteien in Deutschland werden Stimmen laut, die Koalitionen mit der AfD fordern. Das ist das Zwischenergebnis einer Umfrage dazu.

Ist es nun ein geschicktes Taktieren der CDU oder eher ein Verzweiflungsakt einer sich im Abwind befindenden Regierungspartei? Nachdem vor knapp zwei Wochen eine sächsische Bundestagsabgeordnete eine Koalition mit der Alternative für Deutschland "nicht ausschließen" wollte, ging der Europaabgeordnete Herrmann Winkler am Mittwoch noch einen Schritt weiter. Er sprach sich in einem Interview für eine solche Koalition der "bürgerlichen Mehrheit gemeinsam mit der AfD" aus.

Er verglich seinen Plan mit dem Vorgehen der SPD, die auf Landesebene schließlich auch Bündnisse mit der Linkspartei eingehe. Und erntete daraufhin jede Menge Kritik.

Wir fragten darauf unsere Leser, was sie von dem Vorschlag halten. Das Ergebnis: Ein Großteil derjenigen, die mit abstimmten sind der Meinung, dass die Alternative für Deutschland als demokratisch gewählte und legitimierte Partei als Koalitionspartner wie jede andere Partei auch in Frage kommt.

Was ist Ihre Meinung? Stimmen Sie mit ab:

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Jamaika-Koalition: Kann das überhaupt funktionieren?
Eine Jamaika-Koalition ist nach der Bundestagswahl 2017 die einzige Regierungsoption. Aber kann so ein Bündnis aus CDU, CSU, FDP und Grünen funktionieren?
Jamaika-Koalition: Kann das überhaupt funktionieren?
Nordkorea droht mit dem Abschuss von US-Kampfjets
Die Eskalationsspirale zwischen Nordkorea und den USA dreht sich weiter. Jetzt droht die Führung in Pjöngjang damit, US-Kampfjets abzuschießen.
Nordkorea droht mit dem Abschuss von US-Kampfjets
Linken-Spitzenleute wollen weitermachen
Die Führungsriege der Linken will voraussichtlich nach der Bundestagswahl in unveränderter Aufstellung weitermachen. Es gäbe „keinen Anlass“ für unmittelbare Rücktritte, …
Linken-Spitzenleute wollen weitermachen
FDP: Keine Koalition um jeden Preis
Die Bundestagswahl ist vorbei, das Pokern beginnt. Die FDP brauche keine Regierungsbeteiligung um jeden Preis. Wenn es keine Trendwenden gebe, gehe sie in die …
FDP: Keine Koalition um jeden Preis

Kommentare