+
Sondersitzung CSU-Vorstand

„Wollen Wähler zurückgewinnen“

Koalitionspartner gesucht: Jetzt äußert sich CSU-General Blume zur AfD

Es sieht so aus, als würde die CSU nach der Landtagswahl im Oktober wieder einen Koalitionspartner brauchen. Generalsekretär Blume hat jetzt in Sachen AfD klar Stellung bezogen.

Friedberg - CSU-Generalsekretär Markus Blume hat sich gegen eine Zusammenarbeit mit der AfD nach der bayerischen Landtagswahl im Oktober ausgesprochen. „Ich halte es für völlig ausgeschlossen“, sagte er am Samstag über das Szenario einer Koalition zwischen den Christsozialen und der AfD. Die CSU wolle die Wähler der AfD zurückgewinnen, aber nicht mit der Partei koalieren, erklärte Blume bei der Landesversammlung der Jungen Union Bayern in Friedberg bei Augsburg.

Blume hatte in einem Strategiepapier die AfD als einen der Hauptgegner im Wahlkampf definiert und scharf attackiert. „Die AfD ist ein Feind von allem, für das Bayern steht“, hieß es in dem Papier.

Auch interessant: Rettung aus dem Umfragetief? Mit dieser Kampagne will Söder die Wahl gewinnen

Die CSU kann nach den jüngsten Umfragen bei der Landtagswahl mit nur noch etwa 38 Prozent rechnen, rund zehn Prozentpunkte weniger als bei der vergangenen Wahl. Damit bräuchte die Partei einen Koalitionspartner, um weiterregieren zu können. Auch die Junge Union hatte vor ihrer Landesversammlung die Erwartungen für die Wahl deutlich zurückgeschraubt.

Die AfD lag bei den Umfragen deutlich im zweistelligen Bereich und kann damit erstmals auf den Einzug ins Maximilianeum in München hoffen.

Lesen Sie auch: Und plötzlich diese „Humanität“ - erste Indizien für die Zähmung der CSU?

dpa/fn

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kampf um die Merkel-Nachfolge: Spahn will mit Thema Obergrenze punkten
Der Kampf um die Nachfolge von Angela Merkel tobt. In Lübeck stellten sich die drei möglichen Kandidaten Kramp-Karrenbauer, Spahn und Merz den Parteimitgliedern. Alle …
Kampf um die Merkel-Nachfolge: Spahn will mit Thema Obergrenze punkten
Ministerium will Geflüchtete mit Plakaten zur Rückkehr bewegen - und erntet Empörung
Es gibt sie unter anderem auf Russisch und Arabisch: Auf Plakaten verspricht das Innenministerium Flüchtlingen einen Bonus - wenn sie bis Ende des Jahres ausreisen. Das …
Ministerium will Geflüchtete mit Plakaten zur Rückkehr bewegen - und erntet Empörung
„Sehr leicht“ - trotz „böser Absichten“: Trump hat Fragen des Sonderermittlers beantwortet
Donald Trump hat nun nach eigenen Angaben die Fragen des Sonderermittlers Robert Mueller beantwortet - sein Statement fällt kurios aus. Die News aus den USA im Ticker.
„Sehr leicht“ - trotz „böser Absichten“: Trump hat Fragen des Sonderermittlers beantwortet
Nach Hessen-Wahl: Endergebnis steht fest - FDP-Chef will Landtagswahl anfechten
Nach der Hessen-Wahl sollte eigentlich längst über Koalitionen verhandelt werden. Stattdessen kommen immer weitere Pannen ans Tageslicht. Nun könnte eine Klage folgen. …
Nach Hessen-Wahl: Endergebnis steht fest - FDP-Chef will Landtagswahl anfechten

Kommentare