+
Der damalige Bundeskanzler Helmut Kohl winkt im Februar 1990 während einer Wahlkampfveranstaltung in Erfurt in die Menge

"Spiegel"-Bericht

Kohl gestand angeblich ein: "Blühende Landschaften" waren ein Fehler

"Blühende Landschaften": Ein Versprechen, das in die Geschichtsbücher einging - und sich als Bumerang erwies. Auch Helmut Kohl war die Problematik wohl klar. 

Berlin - Ex-Bundeskanzler Helmut Kohl hat nach dem Ende seiner Amtszeit laut einem Spiegel-Bericht intern zugegeben, die miserable Lage der DDR-Wirtschaft einst schöngefärbt zu haben. Sein Wahlkampfversprechen "blühender Landschaften" im Osten sei ein "Fehler" gewesen. 

Diese Aussage vertraute Kohl demnach Beratern an. Das Nachrichtenmagazin beruft sich auf das Protokoll eines Gesprächs zwischen Kohl und Beratern 1999.

Man habe absichtlich "die Negativzahlen nicht hochgespielt", obwohl er gewusst habe, wie "marode" die Wirtschaft im Osten gewesen sei, sagte Kohl demnach weiter. Er habe aber das Selbstwertgefühl der Ostdeutschen nicht schädigen wollen.

Fernsehansprache Kohls vom 1.7.1990

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Anschlag in Straßburg: Augenzeuge schildert drastische Details - aktuelle Opferzahlen verkündet
In Straßburg gab es am Dienstagabend Schüsse bei einem Weihnachtsmarkt. Mehrere Menschen starben, es gibt zahlreiche Verletzte. Der Täter ist weiter auf der Flucht, …
Anschlag in Straßburg: Augenzeuge schildert drastische Details - aktuelle Opferzahlen verkündet
Brexit-Chaos: May macht folgenschwere Ankündigung - Zahlen zum Misstrauensvotum durchgesickert?
Brexit-Verhandlungen zwischen der EU und Großbritannien: Heute muss sich Theresa May einem Misstrauensvotum stellen. Ein Tory-Abgeordneter hat ein vermeintliches …
Brexit-Chaos: May macht folgenschwere Ankündigung - Zahlen zum Misstrauensvotum durchgesickert?
Trumps Ex-Anwalt Cohen muss ins Gefängnis
Jahrelang vertraute US-Präsident Trump seinem Anwalt Cohen. Der beichtete eine ganze Latte an Straftaten, und Trump sieht dabei gar nicht gut aus. Nun muss Cohen hinter …
Trumps Ex-Anwalt Cohen muss ins Gefängnis
Werbeverbot für Abtreibungen: Überraschende Wende - darauf hat sich die GroKo geeinigt
Hat die Große Koalition im Streit um Werbeverbote für Abtreibungen einen Durchbruch geschafft? Noch am Abend wollen die Minister Seehofer, Barley und Giffey Neuigkeiten …
Werbeverbot für Abtreibungen: Überraschende Wende - darauf hat sich die GroKo geeinigt

Kommentare