+
Über 600 Stunden Material: Altkanzler Helmut Kohl verklagt seinen Ex-Ghostwriter Heribert Schwan.  

Herausgabe sämtlicher Kopien

Tonband-Kopien: Kohl verklagt Ex-Ghostwriter

Köln - Altkanzler Helmut Kohl hat seinen ehemaligen Ghostwriter Heribert Schwan auf Herausgabe sämtlicher Kopien und Abschriften der strittigen Tonbänder verklagt.

Eine entsprechende Klage sei beim Landgericht eingegangen, bestätigte ein Gerichtssprecher am Montag in Köln.

Die Mitschnitte von über 600 Stunden Gesprächen in den Jahren 2001 und 2002 flossen ein in das umstrittene Schwan-Buch „Vermächtnis. Die Kohl-Protokolle“.

Schwan hatte die Originalbänder nach einem Gerichtsurteil zurückgeben müssen. Zudem stellte Kohl laut Gericht zwei Anträge auf Einstweilige Verfügung gegen Schwan und die Verlagsgruppe Random House. Darin gehe es um die Unterlassung von konkreten Äußerungen in dem vor wenigen Tagen erschienenen Buch.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wahlkampf-Endspurt: Merkels Vorsprung schmilzt weiter
Am letzten Tag vor der Wahl geht es um alles - Bundeskanzlerin Angela Merkel hat ihre CDU deshalb vor allem zum Werben um unentschlossene Bürger aufgerufen. Schulz holt …
Wahlkampf-Endspurt: Merkels Vorsprung schmilzt weiter
Angela Merkel in München: Kanzlerin gnadenlos ausgepfiffen
Wahlkampf-Hölle für die Kanzlerin in München. Angela Merkel wurde am Freitag auf dem Marienplatz massiv ausgebuht. Zum Ticker vor der Bundestagswahl 2017.
Angela Merkel in München: Kanzlerin gnadenlos ausgepfiffen
Menschen in Myanmar zweifeln an Gewalt gegen Rohingya
Niedergebrannte Dörfer, getötete Kinder - was die Rohingya-Flüchtlinge derzeit erleben, sorgt auf der ganzen Welt für Entsetzen. In deren Heimat Myanmar herrscht eine …
Menschen in Myanmar zweifeln an Gewalt gegen Rohingya
Trumps größte Niederlage? Obamacare-Abschaffung droht erneut zu scheitern
Der wiederholte Versuch von Donald Trumps US-Republikanern, die Gesundheitsversorgung seines Vorgängers Barack Obama zu ersetzen, wird höchstwahrscheinlich fehlschlagen. 
Trumps größte Niederlage? Obamacare-Abschaffung droht erneut zu scheitern

Kommentare