+
Helmut Kohl 2014 in seinem rheinland-pfälzischen Heimatort Oggersheim. Foto: Uwe Anspach/Archiv

Kohls Zustand unverändert: "Den Umständen entsprechend gut"

Berlin (dpa) - Der Gesundheitszustand von Altkanzler Helmut Kohl, der sich einer Hüft- und einer Darmoperation unterzogen hat, ist unverändert.

Sein Berliner Büro teilte auf Anfrage mit, es gebe über die Erklärung vom 2. Juni hinaus nichts Neues zu berichten: "Es geht ihm den Umständen entsprechend gut." Die "Bunte" hatte an dem Tag berichtet, dass Kohl auf der Intensivstation der Chirurgie des Universitätsklinikums Heidelberg liege. Das Klinikum äußerte sich nicht dazu, ob der 85-Jährige noch dort ist.

Kohls Berliner Büro hatte in der vorigen Woche mitgeteilt, der langjährige CDU-Vorsitzende (1973 bis 1998) und Bundeskanzler (1982 bis 1998) habe Anfang Mai eine Hüft-Operation gehabt, die er sehr gut überstanden habe.

Im Anschluss daran sei ein weiterer Eingriff nötig geworden. Kohl gehe es den Umständen entsprechend geht gut, er werde im Anschluss wegen der neuen Hüfte in eine Reha gehen. Allerdings war aus Kohls Umgebung zu erfahren, dass sein Zustand ernst sei.

Bei einem schweren Sturz nach einer Knie-Operation 2008 hatte Kohl ein Schädel-Hirn-Trauma erlitten. Seither ist er auf einen Rollstuhl angewiesen und kann nur schwer sprechen.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Ehe für alle: Seehofer wirft SPD Koalitionsbruch vor
Die SPD bringt das Thema Homo-Ehe gegen den Willen des Koalitionspartners in den Bundestag. Ein Vertrauensbruch, sagt Unionsfraktionschef Kauder. Der CSU-Chef geht noch …
Ehe für alle: Seehofer wirft SPD Koalitionsbruch vor
Seehofer: SPD-Vogehen bei Ehe für alle wie Koalitionsbruch
Berlin - Das Vorgehen der SPD beim Thema Ehe für alle sorgt weiter für heftigen Streit in der großen Koalition. „Normalerweise ist das ein Koalitionsbruch“, sagte …
Seehofer: SPD-Vogehen bei Ehe für alle wie Koalitionsbruch
Laptops bleiben auf Flügen in die USA erlaubt
Die Ankündigung eines generellen Laptop-Verbots auf Flügen in die USA schreckte Passagiere in aller Welt auf. Jetzt heißt es in Washington: alles halb so wild. Eine …
Laptops bleiben auf Flügen in die USA erlaubt
Brasiliens Staatschef Temer sagt G20-Gipfel ab
Brasilia (dpa) - Der durch eine Korruptionsaffäre schwer angeschlagene brasilianische Präsident Michel Temer hat seine Reise zum G20-Gipfel nach Hamburg abgesagt.
Brasiliens Staatschef Temer sagt G20-Gipfel ab

Kommentare