+
Präsident Juan Manuel Santos (l.) und Rodrigo "Timochenko" Londoño verhandeln weiter über ein Friedensabkommen. Foto: Mauricio Duenas Castaneda/Archiv

Weiter Hoffnung auf Frieden

Kolumbiens Regierung und Farc nehmen Nachverhandlungen auf

Havanna (dpa) - Die kolumbianische Regierung und die Farc-Guerilla haben Nachverhandlungen des in einer Volksbefragung abgelehnten Friedensabkommens aufgenommen. Bei den neuen Gesprächen in Havanna herrsche Optimismus, erklärte der Chef der linksgerichteten Guerilla, Rodrigo "Timochenko" Londoño.

Kolumbiens Staatschef Juan Manuel Santos bat die Unterhändler, die Verhandlungen zu beschleunigen, um möglichst bald ein neues Abkommen abschließen zu können. Die Unterhändler der Regierung brachten zu den Verhandlungen in der kubanischen Hauptstadt die Vorschläge der Gegner bei der Volksbefragung, unter ihnen die des Oppositionsführers Álvaro Uribe, mit.

Das nach vierjährigen Verhandlungen abgeschlossene Abkommen war am 2. Oktober in einer Volksabstimmung knapp abgelehnt worden. Die Gegner kritisierten vor allem die geplante politische Beteiligung der Farc und die relativ milden Strafen für die Rebellen. Santos verlängerte nach der Volksabstimmung den Waffenstillstand mit der Farc bis zum 31. Dezember. In den letzten sieben Wochen hat es nach Regierungsangaben keine Todesopfer im Konflikt mit der Farc gegeben.

Bericht Zeitung El Espectador, Span.

Bericht Sender RCN Radio, Span.

Twitter-Account Timochenko

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Familienministerin Barley: „Sexismus ist Alltag“
Derzeit solidarisieren sich User unter dem Hashtag #MeToo im Netz gegen Sexismus. Für Familienministerin Barley ist das Thema eine Herzensangelegenheit - auch aus …
Familienministerin Barley: „Sexismus ist Alltag“
Japaner wählen neues Parlament –Regierung kann mit Sieg rechnen
Japans rechtskonservativer Regierungschef Shinzo Abe will seine Macht sichern. Vorgezogene Neuwahlen sollen ihm ein frisches Mandat unter anderem für seinen harten …
Japaner wählen neues Parlament –Regierung kann mit Sieg rechnen
Katalonien: Puidgemont wertet Madrids Vorgehen als Rechtsbruch
Hier finden Sie den News-Ticker zum Katalonien-Konflikt: Was unternimmt die spanische Regierung? Wie ist die Lage in Katalonien? Alle Infos hier.
Katalonien: Puidgemont wertet Madrids Vorgehen als Rechtsbruch
Milliardär Babis gewinnt Wahl in Tschechien
Nach Polen und Ungarn siegt der Populismus nun auch in Tschechien - wenn auch unter anderen Vorzeichen. Viel hängt nun davon ab, mit wem der Milliardär Andrej Babis in …
Milliardär Babis gewinnt Wahl in Tschechien

Kommentare