+

Löwenduell in Staatskanzlei

Kommentar: CSU-Duell zwischen Söder und Seehofer

  • schließen

München - In der CSU kriselt es gewaltig. Besonders zwischen Horst Seehofer und Markus Söder fliegen die Spitzen. In seinem Kommentar analysiert Mike Schier die Situation der Partei.

Es kriselt schon länger zwischen Horst Seehofer und Markus Söder. Wie das eben so ist, wenn zwei Alphatiere aufeinanderprallen. Unter all den CSU-Kronprinzen hat sich Söder klar in die Pole-Position gebracht – durch geschicktes Agieren und Taktieren, aber auch dank der Schwäche seiner Gegner. Für eine Weile sah es sogar so aus, als würde er die Geduld aufbringen, den Lauf der Dinge abzuwarten. Aber dann kam die Flüchtlingskrise.

Seehofer braucht diese Herausforderungen, um zu großer Form aufzulaufen. Wenn es dem Ministerpräsidenten zu langweilig wird, bringt er sich aus Launen heraus gerne mal selbst in Bedrängnis. In der Flüchtlingskrise aber erkannte er die Gefahren als erster und fand bei allem Unmut über Angela Merkel meist den richtigen Ton. Lange stand die CSU nicht mehr so geschlossen hinter ihm.

Für Söder, der dummerweise für das Megathema überhaupt nicht zuständig ist, scheint diese Vorstellung unerträglich. Dem bissigen Junglöwen agiert der alte viel zu müde. Er hätte es gerne härter, schneller und lauter. Seit Wochen korrigiert ihn Seehofer. Nach dem Interview, in dem Söder indirekt die Kanzlerin für die Terrorgefahr verantwortlich machte, watschte er ihn öffentlich ab. Beide kennen die Stimmungen in der Bevölkerung – Seehofer versucht sie aufzunehmen und zu lenken, Söder will sie ausnutzen und notfalls befeuern. Die CSU muss sich fragen, was auf Dauer für das Land und sie selbst besser ist.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Jetzt „Mitgefühl“ per Dekret: Trump will umstrittene Familien-Trennungen beenden
Donald Trump macht eine überraschende Kehrtwende. Er will nun die hoch umstrittenen Familientrennungen an der Grenze zu Mexiko beenden. Die Begründung: „Mitgefühl“.
Jetzt „Mitgefühl“ per Dekret: Trump will umstrittene Familien-Trennungen beenden
Asyl-Streit: EU-Durchbruch erhofft - aber Italien düpiert Seehofer und Merkel
Die Asyl-Krise zwischen Angela Merkel und Horst Seehofer spitzt sich zu. Zwei Wochen hat die Kanzlerin nun Zeit, um einen Bruch abzuwenden. Alle Entwicklungen rund um …
Asyl-Streit: EU-Durchbruch erhofft - aber Italien düpiert Seehofer und Merkel
Wild entschlossen im Ringen gegen Merkel: Söder und Kurz vergessen in Linz allen Streit
Einträchtig saßen CSU, ÖVP und FPÖ am Mittwoch um einen Tisch. Und Markus Söder und Österreichs Kanzler Sebastian Kurz machten klar: Für sie gibt es derzeit nur ein …
Wild entschlossen im Ringen gegen Merkel: Söder und Kurz vergessen in Linz allen Streit
USA nach Austritt aus UN-Menschenrechtsrat nahezu isoliert
Mit scharfen Worten verabschieden sich die USA aus dem UN-Menschenrechtsrat. Die Trump-Regierung wirft dem Gremium Verlogenheit vor. Gleichzeitig steht sie selbst wegen …
USA nach Austritt aus UN-Menschenrechtsrat nahezu isoliert

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.