tz-Redakteur Klaus Rimpel.

Kommentar

Trumps erste Ankündigungen: Umverteilung nach oben

Donald Trump, der Mann der kleinen Leute… Es liegt schon eine besondere Ironie darin, dass viele Amerikaner den Milliardär gewählt haben, damit er es „denen da oben“ mal so richtig zeigt. Wie sich der angehende Präsident bisher gibt, kommentiert tz-Redakteur Klaus Rimpel. 

Wie es aussieht, wird er es allenfalls seinen Geschäftskonkurrenten so richtig zeigen, weil er nun wunderbar seine politische Macht für sein Familienbusiness nutzen kann. Aber zu erwarten, dass ausgerechnet ein Superreicher zum Kämpfer für die verarmende Arbeiterschicht wird, war schon ziemlich naiv. 

Die Menschen in den USA leiden darunter, dass es der öffentlichen Hand an allen Ecken und Enden an Geld fehlt – marode Straßen, Krankenhäuser wie in Dritt-Welt-Staaten … 

Trumps Antwort darauf: Noch weniger Geld für den Staat, noch mehr Geld für die Reichen! Unternehmen sollen noch weniger Körperschaftsteuer zahlen. Und die Banken sollen wieder entfesselt werden wie vor der Finanzkrise. 

Haben die US-Bürger wirklich schon vergessen, dass es die Gier vieler Bankmanager war, die die Welt in eine der größten Krisen der Nachkriegszeit gerissen hat? Jetzt will Trump die Gesetze Obamas rückgängig machen, mit denen der scheidende US-Präsident die Raubtiere an der Wall Street wenigstens ein bisschen gezähmt hat. 

Aber Trump stoppt TTIP! Wollten viele Deutsche das nicht immer? So sicher nicht. Denn Protektionismus und zwischenstaatliche Verträge, die einen Unterbietungswettbewerb bei Umweltstandards und Steuern in Gang setzen, sind keine Alternative zu freiem Handel nach fairen Regeln.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Anschlag auf Kundgebung in Äthiopien
Der neue Regierungschef von Äthiopien hat das bislang mit harter Hand regierte Land in nur wenigen Monaten aufgerüttelt. Seine Reformen finden viel Zuspruch. Doch bei …
Anschlag auf Kundgebung in Äthiopien
Eritreer (20) verletzt Notärztin schwer: Herrmann fordert „harte Strafe“
Ein junger Geflüchteter aus Eritrea griff vier Menschen in Ottobrunn an. Einer Notärztin wurden mehrere Zähne ausgeschlagen. Bayerns Innenminister Joachim Herrmann …
Eritreer (20) verletzt Notärztin schwer: Herrmann fordert „harte Strafe“
Angela Merkel streckt die Zunge raus - das steckt dahinter
Angela Merkel streckt die Zunge raus. Verliert die Kanzlerin in Anbetracht der vielen Querelen allmählich etwa doch die Contenance? Oder wie ist diese Geste zu deuten? 
Angela Merkel streckt die Zunge raus - das steckt dahinter
Baukindergeld wird bei Quadratmetern gedeckelt
Es ist ein CSU-Lieblingsprojekt und wird nun deutlich gestutzt. Weil das Baukindergeld von weitaus mehr Familien als erwartet beantragt werden könnte, verschärft …
Baukindergeld wird bei Quadratmetern gedeckelt

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.