Nur so kann es wieder bergauf gehen

Kommentar zu niedrigen Milchpreisen: Bund muss Anreiz schaffen

  • schließen

Der Preis, den Bauern für einen Liter Frischmilch von den Molkereien erhalten, ist erstmals unter 20 Cent gefallen. Ein Kommentar von Christian Deutschländer.

Die heimische Landwirtschaft, die uns mit regionalen Lebensmitteln versorgt, ist systemrelevant für Deutschland. Abgesehen von der Lebensmittelversorgung hängt eine Vielzahl an Arbeitsplätzen am Agrarsektors. Dass weltweit zu viel Milch auf dem Markt ist und damit die Preise in den Keller rauschen, hat schon auch damit zu tun, dass Landwirte nach dem Wegfall der Quote mehr melken.

Aber auch die lahmende Wirtschaft in China, das Russland-Embargo und die sinkende Nachfrage in Erdöl-Erzeugerländern machen sich bemerkbar. Der Bund muss einen Anreiz schaffen, dass die Bauern eigenverantwortlich die Menge reduzieren. Wenn dann noch der Verbraucher mitzieht und nicht nur zur Billigware greift, kann es wieder bergauf gehen.

Den vollständigen Kommentar lesen Sie hier. 

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Nordkorea-Fotos zeigen immer ein bestimmtes Detail - es ist überlebenswichtig
Fast alle übersehen auf den Fotos, die den nordkoreanischen Diktator mit seiner Gefolgschaft zeigen, ein bestimmtes Detail. Es ist immer gleich – und überlebenswichtig. 
Nordkorea-Fotos zeigen immer ein bestimmtes Detail - es ist überlebenswichtig
Interview mit Wohlfahrtsverbands-Leiter: „Wir brauchen eine 180-Grad-Kehrtwende“
Das Wirtschaftsministerium schlägt Alarm, weil die Löhne immer weiter auseinanderdriften - das deckt sich mit den Erfahrungen von Dr. Ulrich Schneider, dem Leiter des …
Interview mit Wohlfahrtsverbands-Leiter: „Wir brauchen eine 180-Grad-Kehrtwende“
Fast die Hälfte der Wähler ist noch unentschlossen
Berlin (dpa) - Einen Monat vor der Bundestagswahl weiß nach einer Umfrage fast die Hälfte der Wähler noch nicht, für wen sie am 24. September stimmen will.
Fast die Hälfte der Wähler ist noch unentschlossen
Kommentar: Mehr Videoüberwachung in Bayern - Vorfahrt für Sicherheit
Mit einem massiven Ausbau der Videoüberwachung in allen Bereichen des öffentlichen Lebens in ganz Bayern will die Staatsregierung die Sicherheit im Freistaat weiter …
Kommentar: Mehr Videoüberwachung in Bayern - Vorfahrt für Sicherheit

Kommentare