„Amateure“: Rummenigge wütet gegen DFB-Spitze und bringt Ex-FCB-Star ins Gespräch

„Amateure“: Rummenigge wütet gegen DFB-Spitze und bringt Ex-FCB-Star ins Gespräch
+
Alexander Weber.

Kommentar zu Großbritannien

Mordanschlag auf Cox: Wo der Hass regiert

  • schließen

Der Kampf um den "Brexit" hat sich zu einer Schlammschlacht entwickelt und tiefe Gräben gezogen. Das beweist das Attentat auf Jo Cox, findet Merkur-Redakteur Alexander Weber.

Das Ringen um das EU-Referendum war von Anfang an kein kühles Abwägen nüchterner Argumente, wie man es den pragmatischen Briten so gerne unterstellt. Mittlerweile hat sich der Kampf um den „Brexit“ aber derart zu einer Schlammschlacht entwickelt und tiefe Gräben durch das Vereinigte Königreich gezogen, dass das Land wohl Jahre brauchen wird, um die aufgerissenen Wunden zu heilen – selbst wenn der EU-Austritt nicht käme und oberflächlich alles beim Alten bliebe.

Wie vergiftet die Stimmung im Land ist, zeigt das schreckliche Attentat auf die junge Labour-Politikerin, zweifache Mutter und Europa-Befürworterin Jo Cox. Noch ist unklar, ob der feige Mordanschlag unmittelbar auf die EU-Kampagne zurückzuführen ist oder generell auf die Verachtung des offenbar in rechtsextremen Kreisen beheimateten Täters für die liberale, weltoffene Geisteshaltung der Politikerin. Erschreckend sind der Hass, der hier zu Tage tritt, und die Enthemmung, in der das Leben eines Andersdenkenden offenbar nichts mehr wert scheint. Und das gilt nicht nur für die Musterdemokratie Britanniens.

In unsere scheinbar so zivilisierte westliche Welt ist ein Maß an Verrohung eingekehrt, die sich nicht nur auf den Terror islamistischer Fanatiker beschränkt. Der unflätige Verbalradikalismus jeglicher Couleur im Internet zeigt, wie tief das Gift des Hasses bereits in unseren Alltag eingeträufelt ist. Und immer öfter folgt der Wortgewalt die blutige Tat. Der Tod von Jo Cox beeinflusst vielleicht kurzfristig den Lauf der britischen Geschichte. Aber reicht der Schock aus, die Spirale des Ungeistes anzuhalten?

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

CSU-Veteran gibt Merkel Schuld, dass Asylstreit eskalierte: „Sie hat eiskalt emotional kalkuliert“
Innenminister Horst Seehofer sieht sich als Opfer einer Kampagne und keinerlei Schuld bei der Bundespolitik für das CSU-Umfragetief. Tritt er im Falle eines Debakels bei …
CSU-Veteran gibt Merkel Schuld, dass Asylstreit eskalierte: „Sie hat eiskalt emotional kalkuliert“
Donald Trump droht mit Strafzöllen auf alle chinesischen Importe
Donald Trump holt zum nächsten Rundumschlag aus. Nachdem bereits erste Strafzölle auf chinesische Importe verhängt wurden, droht der amerikanische Präsident nun mit …
Donald Trump droht mit Strafzöllen auf alle chinesischen Importe
Angela Merkel bei Sommer-Pressekonferenz: Dachte sie an Rücktritt? Kanzlerin antwortet ausweichend
In Berlin gibt Kanzlerin Angela Merkel heute ihre traditionelle Pressekonferenz kurz vor der Sommerpause. Nie zuvor plagten die Kanzlerin so schwere Probleme - sowohl …
Angela Merkel bei Sommer-Pressekonferenz: Dachte sie an Rücktritt? Kanzlerin antwortet ausweichend
Kirchen werden kleiner - 660 000 Mitglieder weniger
Gut die Hälfte der Deutschen gehört noch einer der beiden großen Kirchen an. Die Zahl der Katholiken und Protestanten sinkt aber kontinuierlich. Und das hat nach Ansicht …
Kirchen werden kleiner - 660 000 Mitglieder weniger

Kommentare