Heimleiter von Flüchtlingsfrauen attackiert

Kommentar zur Bayernkaserne: Den Turbo anschmeißen

  • schließen

München - Wieder ein Vorfall mit Flüchtlingen. Diesmal Frauen, die auf einen Unterkunftsleiter losgehen, der doch zum Helfen da ist. Keine Frage, dass das geahndet werden muss. Doch wie soll man es bewerten? Ein Kommentar von Christine Ulrich.

Erschreckende Nachrichten mit Flüchtlingen häufen sich. Auch in München, wo es sonst ziemlich friedlich zugeht. So mancher Bürger ängstigt sich, ob wir nun ein Gewalt-Land werden. Aber welche Lehre gibt es aus all den unterschiedlichen Ereignissen? 

Wer es einfach mag, sagt: Wir schaffen es eben doch nicht mit den vielen Flüchtlingen. Aber das wäre keine Alternative, denn weiterhin werden Menschen in Not zu uns kommen. Zwei Dinge müssen her: Vorfälle transparent aufzuarbeiten, damit verängstigte Bürger auch dem Rechtsstaat wieder vertrauen. Und: Integration. Dazu gehört, den Fremden nahezubringen, wie wir hier leben. Aber auch, ihnen Lebensumstände zu schaffen, die sie nicht durchdrehen lassen: Damit nicht nur Männer Deutsch lernen, muss man die Kurse mit Kinderbetreuung ausbauen. 

Man muss den Aufenthalt in Sammelunterkünften auf wenige Monate beschränken. Stadt, Freistaat, Bund müssen 2016 gemeinsam den Turbo anschmeißen – das erwarten Bürger und Flüchtlinge.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Leider erreichen uns zu diesem Thema so viele unangemessene, beleidigende oder justiziable Kommentare, dass eine gewissenhafte und faire Kontrolle nach den Regeln unserer Netiquette nicht mehr möglich ist.

Deshalb gibt es nur unter ausgewählten Beiträgen zu diesem Thema eine Kommentarmöglichkeit.

Sie können sich beispielsweise unter diesem Artikel zum Thema äußern

.

Rubriklistenbild: © Haag Klaus

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Schleswig-Holstein: Jamaika-Koalition nimmt Gestalt an
CDU, Grüne und FDP - das scheint überraschend gut zu klappen. In Schleswig-Holstein ist eine wichtige erste Hürde für eine Jamaika-Koalition bereits überwunden.
Schleswig-Holstein: Jamaika-Koalition nimmt Gestalt an
Klimazoff und Handels-Kompromiss: Die Ergebnisse des G7-Gipfels
Donald Trump schoss bei seiner G7-Premiere in Klimafragen quer - und machte ausgerechnet beim Handel Zugeständnisse. Die Ergebnis des Gipfels im Überblick:
Klimazoff und Handels-Kompromiss: Die Ergebnisse des G7-Gipfels
Großbritannien: Höchste Terrorwarnstufe wieder aufgehoben
Eigentlich hätte es für viele Briten ein schönes, langes Wochenende werden sollen. Denn am Montag haben sie frei. Doch es geht - trotz herabgestufter Terrorwarnstufe - …
Großbritannien: Höchste Terrorwarnstufe wieder aufgehoben
Manchester-Anschlag: Ermittler rechnet mit weiteren Festnahmen - Warnstufe herabgesetzt
Schon wieder hat ein Selbstmordanschlag die Welt erschüttert: Am Montag riss ein Attentäter 22 Menschen in den Tod, darunter viele Kinder. Die Polizei meldet mehrere …
Manchester-Anschlag: Ermittler rechnet mit weiteren Festnahmen - Warnstufe herabgesetzt

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion