Türkei: Verbot für deutsche Abgeordnete

Kommentar: Der trotzige Erdogan

  • schließen

München - Der Streit um das Besuchsverbot für deutsche Abgeordnete wird auch das Verhältnis zwischen der Türkei und Europa nachhaltig stören. Deutlicher konnte man es kaum zum Ausdruck bringen, was Erdogan und Co. von Demokratie und diplomatischen Regeln halten. Ein Kommentar von Werner Menner.

Erdogan kann wohl nicht anders: Es ist ein Gemisch aus verletzter Eitelkeit und zwanghafter Machtdemonstration, das den türkischen Staatschef dazu zwingt, wie ein trotziger Bub mit den Füßen zu stampfen, auch der Kanzlerin eine Abfuhr zu verpassen und den Deutschen zu zeigen, dass nur der Fügsame Gnade findet.

Die Deutschen haben es gewagt, den türkischen Völkermord an den Armeniern auch im Parlament als Völkermord zu bezeichnen. Und deshalb dürfen Vertreter dieses Parlaments, das deutsche Soldaten zum Schutz der Türkei vor IS-Terror und Grenzverletzungen in die Türkei geschickt hat, diese Soldaten auf dem Stützpunkt Incirlik nicht besuchen. Das ist unsäglich – überraschend ist es nicht.

Der Streit, der inzwischen tief in einer Sackgasse steckt, dokumentiert nicht nur die Paranoia, die in der Erdogan-Regierung mit Blick auf die Armenien-Frage herrscht und deren Auswüchse immer bedenklicher werden. Der Streit wird auch das Verhältnis zwischen der Türkei und Europa nachhaltig stören. Deutlicher konnte man es kaum zum Ausdruck bringen, was Erdogan und Co. von Demokratie und diplomatischen Regeln halten. Grund genug für Berlin, keinen Millimeter nachzugeben – und weitere Militärhilfen für die Türkei noch sorgfältiger abzuwägen.

Rubriklistenbild: © Haag Klaus

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Neuer Ärger für Trump wegen Mitschnitts zu Schweigegeld
US-Präsident Trump droht neues Ungemach wegen einer angeblichen Affäre. Wieder geht es um mögliche Schweigegeldzahlungen - diesmal nicht an Pornodarstellerin Stormy …
Neuer Ärger für Trump wegen Mitschnitts zu Schweigegeld
Abgelehnte Asylbewerber: Scheuer fordert hartes Durchgreifen
In der Fußball-Nationalmannschaft hätten viele Angst vor einem Steilpass, sagt CSU-Minister Scheuer. Und auch in der Politik müsse man sich das "Trikot noch schmutzig" …
Abgelehnte Asylbewerber: Scheuer fordert hartes Durchgreifen
Weil wirft CSU Schädigung Deutschlands vor
Die Kanzlerin geht in Urlaub, doch die Nachwehen des Asylstreits bleiben. Der Schuldige gilt als ausgemacht - und wird mit eindringlichen Mahnungen in die Sommerpause …
Weil wirft CSU Schädigung Deutschlands vor
Israel: Nach Tod eines Soldaten massive Luftangriffe in Gaza
Israel und die Hamas stehen an der Schwelle eines neuen Kriegs: Nach tödlichen Schüssen auf einen Soldaten an der Gaza-Grenze bombardiert die israelische Luftwaffe Ziele …
Israel: Nach Tod eines Soldaten massive Luftangriffe in Gaza

Kommentare