KATWARN ausgelöst! Schwere Unwetter in Bayern

KATWARN ausgelöst! Schwere Unwetter in Bayern
Merkur-Politikchef Mike Schier. 

Kommentar

Wahlkampf-Themen der Union: Ein Ablenkungsmanöver?

  • schließen

Wahlkampf ist die wuchtige Zeit der Versprechen. Die Union will mit Themen punkten – aber ist das alles inszeniert? Ein Kommentar von Merkur-Politikchef Mike Schier.

Im Wahlkampf wird Politik zur Schauspielkunst. Angela Merkel und Horst Seehofer umschmeicheln sich herzallerliebst. Die Kanzlerin, die München noch im Februar besuchte wie eine heikle Konfliktzone im Nahen Osten, wagt sich heute sogar in ein bayerisches Bierzelt. Die Obergrenze? Wird vermutlich irgendwo im Bayernplan der CSU vergraben. Stattdessen dominieren forsche Steuerpläne. Der CSU-Chef verspricht eine „wuchtige Senkung“. Wahlkampf: Zeit der wuchtigen Versprechen.

Die Union ist peinlich darum bemüht, angesichts ihres aktuellen Höhenflugs bei Landtagswahlen und in Umfragen nicht den Schulz-Fehler zu wiederholen. Der SPD-Kandidat bemühte sich während seines Hypes, möglichst vage zu bleiben. Die Union sucht dagegen nach Themen. Doch wie glaubwürdig kann eine Partei sein, die seit 2005 unter Angela Merkel in unterschiedlichen Konstellationen regiert? Die innere Sicherheit, bei der sich die Schwesterparteien besonders große Kompetenz zuschreiben, avancierte auch durch Nachlässigkeiten des CDU-geführten Bundesinnenministeriums zum Megathema. Und in der Steuerpolitik mutierte schon die vergleichsweise harmlose Abschaffung der kalten Progression zum Kraftakt. Trotz Rekordeinnahmen. Wie glaubwürdig sind dann jetzt – kurz vor der Wahl – „wuchtige“ Pläne?

Es drängt sich der Eindruck auf, als inszenierten CDU und CSU dieser Tage vor allem ein großes Ablenkungsmanöver. Obergrenze, Doppelpass, Zuwanderungsgesetz – bei zentralen Fragen der Ausländerpolitik bleiben Merkel und Seehofer zerstritten. Bis zum Wahltag will aber keiner von beiden der AfD Futter liefern. Doch nach der Wahl kommen die Themen wieder aufs Tablett, erst recht, falls die CSU dann den Innenminister stellen sollte.

Lesen Sie unseren Newsblog zur dreitägigen Unions-Klausur in München. Und hier gelangen Sie auf unsere Themenseiten „Horst Seehofer“ und „Angela Merkel“

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Israel greift nach Raketenangriffen mehrere Hamas-Ziele an
Gaza/Tel Aviv (dpa) - Nach neuen Raketenangriffen aus dem Gazastreifen hat Israels Luftwaffe drei Militäreinrichtungen der dort herrschenden radikal-islamischen Hamas …
Israel greift nach Raketenangriffen mehrere Hamas-Ziele an
Umfrangreiche Streiks gegen Sparpolitik in Griechenland
Athen (dpa) - Im Zuge des Protests gegen die harte Sparpolitik haben in Griechenland umfangreiche Streiks begonnen. Das Motto der Proteste lautet: "Armut, Steuern, …
Umfrangreiche Streiks gegen Sparpolitik in Griechenland
Gipfeltreffen in Brüssel: EU-Staaten suchen gemeinsame Linie
Der letzte EU-Gipfel in diesem Jahr sollte eigentlich ganz im Zeichen des Aufbruchs stehen. Doch ein seit Jahren ungelöster Streit sorgt bereits davor für schlechte …
Gipfeltreffen in Brüssel: EU-Staaten suchen gemeinsame Linie
Juristen halten nationales Glyphosat-Verbot für möglich
Berlin (dpa) - Ein nationales Verbot des umstrittenen Unkrautgifts Glyphosat ist nach Einschätzung von Bundestags-Juristen unter strengen Voraussetzungen möglich.
Juristen halten nationales Glyphosat-Verbot für möglich

Kommentare