+
Georg Anastasiadis, Chefredakteur des Münchner Merkur.

GroKo schmiert ab, Kurz siegt in Wien

Kommentar zum Europawahl-Ergebnis: Wer zuletzt lacht

  • schließen

Europa ist wichtig, das Wahlergebnis deutet jedoch mehr auf die nationale Stimmungslage hin. Die herben Verluste für die Berliner Groko-Parteien stellen einen neuen Tiefpunkt dar, meint Georg Anastasiadis, Chefredakteur des Münchner Merkur.

War das jetzt eine Europawahl – oder 28 nationale Stimmungswahlen? Man muss kein EU-Nörgler sein, um angesichts der extrem unterschiedlichen Resultate in den Ländern zu dem Schluss zu kommen, dass auch im vereinigten Europa der Nationalstaat der zentrale Handlungsrahmen bleibt. In Deutschland kassiert die AfD einen Dämpfer, in Italien aber triumphiert Salvini. Im vereinigten Königreich atomisiert die Brexitwahl Tories und Labour, bei uns macht der „Sunday for future“ die Grünen zur Klima-Volkspartei. Und in Österreich lacht mit Kanzler Kurz ein Wahlsieger, über den in Berliner Regierungskreisen zuletzt kübelweise Häme ausgeschüttet wurde. Richtig ist: Das Ende der lähmenden Wiener Großen Koalition und die spätere Entzauberung der rechten FPÖ in (nun ebenfalls beendeter) Regierungsverantwortung hat zu einer Stabilisierung der Mitte geführt – und nicht etwa dazu, dass die Rechtspopulisten salonfähig geworden wären, wie manche behaupteten. Dafür sind sie zu vulgär.

Duo Merkel/Kramp-Karrenbauer wird Bürgern immer suspekter

Dagegen verloren die Groko-Parteien hierzulande fast 20 Prozent. Die glücklos agierende CDU-Doppelspitze Merkel/Kramp-Karrenbauer wird den Bürgern immer suspekter. Die Unions-Damen erlebten gestern ihr Waterloo – trotz Weber-Bonus und starker CSU. Und die panische SPD findet im Lift nach unten den Halteknopf nicht. Was das alles heißt, muss sich zeigen: Kramp-Karrenbauer ist als Kanzlerkandidatin beschädigt, und Andrea Nahles wird immer mehr zur Theresa May der SPD. Fein raus wähnt sich nur die Kanzlerin. Den Wahlkampf hat sie listig ihrer Freundin überlassen. Die kluge Frau baut vor.

Sie erreichen den Autor unter Georg.Anastasiadis@merkur.de

Lesen Sie auch: Europawahl 2019 im Live-Ticker: Christ- und Sozialdemokraten in ganz Europa abgestraft - CSU trotz Trend 

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Buttigieg zweifelt Vorwahl-Ergebnisse in Nevada an
In Nevada hat der linke Senator Bernie Sanders die Konkurrenz abgehängt. Pete Buttigieg zweifelt das Ergebnis an.
Buttigieg zweifelt Vorwahl-Ergebnisse in Nevada an
Hamburg-Wahl 2020: Prognose und Hochrechnung - FDP und AfD müssen zittern
Die Prognosen und Hochrechnungen für die Bürgerschaftswahl in Hamburg 2020 liefern zwei klare Sieger. Die CDU ist historisch schwach, FDP und AfD müssen zittern.
Hamburg-Wahl 2020: Prognose und Hochrechnung - FDP und AfD müssen zittern
Viele Wahl-Debakel in Hamburg: Experte hält AfD-Spaltung für möglich - Ändern auch CDU und FDP den Kurs?
Die Hamburg-Wahl gerät zum kleinen Debakel für die am Thüringen-Eklat beteiligten Parteien. Nun könnte schnell noch mehr Bewegung in die politische Landschaft kommen.
Viele Wahl-Debakel in Hamburg: Experte hält AfD-Spaltung für möglich - Ändern auch CDU und FDP den Kurs?
„Anne Will“ in der ARD: Robert Habeck attackiert Röttgen und die CDU - „einfach nur bockig“
Anne Will nimmt sich in ihrem Polittalk am Sonntag des Themas Rassismus in Deutschland an. Inwiefern habe dieser Einfluss auf den politischen und kulturellen Alltag der …
„Anne Will“ in der ARD: Robert Habeck attackiert Röttgen und die CDU - „einfach nur bockig“

Kommentare