+
Merkur-Chefredakteur Georg Anastasiadis.

Petry geht, Höcke kommt

Kommentar zur AfD: Die Masken fallen

  • schließen

Während Frauke Petry die Gründung einer neuen Partei plant, will der Rest der Alternativen Rechtsaußen Björn Höcke in den Vorstand befördern. Warum das alles erst nach der Bundestagswahl passiert, hat einen bestimmten Grund. Ein Kommentar von Merkur-Chefredakteur Georg Anastasiadis.

In der AfD werden nach der Wahl sorgsam gehütete Geheimnisse gelüftet: Den offenbar seit Monaten akribibisch vorbereiteten Fraktions- und Parteiaustritten der AfD-Co-Chefin Frauke Petry und ihres Ehemanns Marcus Pretzell sowie einiger Getreuer folgen nun sehr konkrete Planungen zur Gründung einer Partei namens „Die Blauen“.

Just zur gleichen Zeit wird publik, dass es hinter den Kulissen der Rest-AfD ebenso konkrete Überlegungen gibt, den Rechtsaußen Björn Höcke, der das Holocaust-Denkmal ein „Denkmal der Schande“ nennt und gegen den Petry ein Parteiausschlussverfahren angestrengt hatte, in den Vorstand zu befördern – und auch an die Parteispitze, als neuer Tandempartner von Jörg Meuthen? Mit Björn Höcke träte der Mann auf die große Bühne der „Alternative für Deutschland“, der längst als deren Vordenker und spiritueller Anführer gilt. Ein Mann, von dem das Magazin „Cicero“ kürzlich treffend schrieb, er rede und denke im Ton des Sportpalasts.

In der AfD beginnen die Masken zu fallen. Bezeichnenderweise erst nach der Wahl. Das hat seinen Grund. Die ganze Wahrheit wollten die verfeindeten Protagonisten der Partei, die den Bürgern reinen Wein über die angeblich so verzweifelte Lage Deutschlands einzuschenken versprach, ihren Wählern vorher wohl doch nicht zumuten.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Asyl-Streit: „Eine Absurdität“ - Polizisten rügen große Lücke in Seehofers Plan
Die Asyl-Krise zwischen Angela Merkel und Horst Seehofer spitzt sich zu. Zwei Wochen hat die Kanzlerin nun Zeit, um einen Bruch abzuwenden. Alle Entwicklungen rund um …
Asyl-Streit: „Eine Absurdität“ - Polizisten rügen große Lücke in Seehofers Plan
USA nach Austritt aus UN-Menschenrechtsrat nahezu isoliert
Mit scharfen Worten verabschieden sich die USA aus dem UN-Menschenrechtsrat. Die Trump-Regierung wirft dem Gremium Verlogenheit vor. Gleichzeitig steht sie selbst wegen …
USA nach Austritt aus UN-Menschenrechtsrat nahezu isoliert
"Wir sind bereit": Kanadas Parlament legalisiert Cannabis
Schon im Wahlkampf hatte Kanadas liberaler Premierminister Trudeau die Legalisierung von Cannabis versprochen. Jetzt ist die letzte parlamentarische Hürde genommen. …
"Wir sind bereit": Kanadas Parlament legalisiert Cannabis
Merkel unter Druck: Italien sagt zu Flüchtlingsrücknahme No
Die Zeit ist knapp. Am Wochenende will Kanzlerin Merkel ausloten, mit wem sie bilaterale Abkommen zur Migration erreichen kann. Eines der wichtigsten Länder dabei stellt …
Merkel unter Druck: Italien sagt zu Flüchtlingsrücknahme No

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.