+
US-Präsident Obama wird von den Schwulen in Amerika als Verbündeter des Jahres geehrt.

"Verbündeter des Jahres“

Wie kommt Obama aufs Cover vom Schwulenmagazin?

Washington - Barack Obama hat es als erster Präsident der USA auf die Titelseite eines Schwulenmagazins geschafft. Seine Frau Michelle muss sich aber keine Sorgen über ein Outing machen.

Die US-Zeitschrift „Out“ kürte Obama zum „Verbündeten des Jahres“, weil er sich für die gleichgeschlechtliche Ehe und andere Belange von Schwulen und Lesben stark gemacht habe. „Unser Präsident - Verbündeter. Held. Ikone“ lobt ihn das beliebte Magazin unter einem großen Porträt schwarz-weiß.

„Dies ist das erste Mal, dass ein amtierender Präsident für das Cover eines LGBT-Titels (LGBT = Lesben, Schwule, Bi- und Transsexuelle) fotografiert wurde, ein historischer Moment an sich“, schrieb „Out“ am Dienstag zur Begründung. Anders als seine Vorgänger Bill Clinton und George W. Bush habe er sich für die brisante Frage eingesetzt. Seine Unterstützung habe für das historische Urteil des obersten US-Gerichts, das die Homo-Ehe Ende Juni landesweit für legal erklärte, den Ausschlag gegeben.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

CDU-Präsidium tagt erstmals unter Kramp-Karrenbauer
Die neue CDU-Führung hat ein "hartes Stück Arbeit" vor sich, bis die Partei nach den Querelen der vergangenen Monate wieder zusammenfindet. Heute kommt das Präsidium …
CDU-Präsidium tagt erstmals unter Kramp-Karrenbauer
„Anne Will“: Darum fiel der ARD-Talk am Sonntagabend aus
Die neue CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer und SPD-Mann Martin Schulz waren zuletzt bei Anne Will zu Gast. Am Sonntag, 16. Dezember, fiel der ARD-Talk jedoch aus. …
„Anne Will“: Darum fiel der ARD-Talk am Sonntagabend aus
Zahl der Todesopfer nach Straßburg-Attentat steigt - Opfer erliegt Verletzungen
In Straßburg erschoss Chérif Chekatt mehrere Menschen, die Zahl der Opfer steigt weiter. Ein Mann erlag nun seinen Verletzungen. Der News-Ticker.
Zahl der Todesopfer nach Straßburg-Attentat steigt - Opfer erliegt Verletzungen
Nach gescheiterter Kandidatur um CDU-Parteivorsitz: So geht es mit Friedrich Merz weiter
Nach vertraulichen Gesprächen zwischen Annegret Kramp-Karrenbauer und Friedrich Merz gibt es Informationen über die Zukunft des CDU-Politikers. Die News im Ticker.
Nach gescheiterter Kandidatur um CDU-Parteivorsitz: So geht es mit Friedrich Merz weiter

Kommentare