+
Briefwahl zur Kommunalwahl

Kommunalwahl 2020

Social Media, Newsletter und Co: So informieren wir Sie am Wahltag

  • schließen

Bayerns Bürger werden an die Urnen gebeten. Am 15. März findet die Kommunalwahl statt. Wir informieren dazu auch auf Social Media.

  • Am 15. März ist Kommunalwahl* in Bayern
  • Wir informieren Sie auf Social Media und mit unseren Newslettern umfassend
  • Auch aus datenjournalistischer und lokaler Sicht ist einiges geboten

Newsletter bei der Kommunalwahl 2020: Alle Ergebnisse aus Bayern und den Regionen kostenlos per Mail

Seit kurzem beliefern wir interessierte Leser nicht mehr nur täglich über unseren Daily Newsletter von Merkur und tz, sondern bieten für Bewohner des Münchner Umlandes einen besonderen Service an. Einmal in der Woche gibt es die wichtigsten Infos aus den 16 Regionen des Merkur-Landes frei ins Postfach – wenn Sie sich für diesen Service interessieren, können Sie hier Ihre Region auswählen.

Um den speziellen Anforderungen eines Wahltages gerecht zu werden, verlegen wir den Versandzeitpunkt unseres Daily Newsletter von 18 Uhr auf 20 Uhr nach hinten. So können wir mehr Ergebnisse mitschicken. Die lokalen Newsletter aus den Merkur-Regionen, die normalerweise am Freitag um 11 Uhr ins Postfach unserer Abonnenten flattern, werden ausnahmsweise Montagmorgen um 6 Uhr ankommen und somit auch noch die Entwicklungen des späten Abends und der Nacht abdecken.

Social Media bei der #Kommunalwahl2020: Last-Minute-Informationen, Ergebnisse und Interaktion

Auch beim Thema Social Media ist am 15. März natürlich einiges geboten. Bei Facebook erfahren die Fans von Merkur.de wie immer das wichtigste aus Bayern und der Welt, Follower der tz-Seite alle News aus München, vom FC Bayern und aus dem Boulevard. Zusätzlich jedoch gibt es nützliche Last-Minute-Infos rund um Stimmzettel, Wahlmodus und ab dem Abend natürlich immer die neusten Hochrechnungen. 

Auch dem Kurznachrichtendienst Twitter (hier finden Sie uns als @merkur_de und @tzmuenchen) kommt in der schnelllebigen Berichterstattung eines Wahltages eine große Bedeutung zu. Unter den Hashtags #Kommunalwahl2020 und #MerkurWahlberichte können die User sich auch selbst an der Diskussion beteiligen. 

Auch auf den Instagram-Accounts @merkur.de (https://www.instagram.com/merkur.de/) und @tz_muenchen – und hier vor allem in den Storys – werden unsere Follower immer auf dem aktuellsten Stand gehalten.

Push-Benachrichtigungen zur Kommunalwahl 2020: Immer informiert bleiben – ganz automatisch

Immer up to date bleiben Sie auch mit unserem Push-Service. Dieser blendet Ihnen die von der Redaktion ausgewählten, wichtigsten News direkt auf dem Computer-Bildschirm ein. Um diese Benachrichtigungen zu erhalten, klicken Sie auf das Portal Merkur.de* beziehungsweise tz.de*. Jetzt sehen sie auf der linken Seite Ihres Bildschirms ein kleines Glockensymbol. Klicken Sie darauf, wird Ihnen der weitere Vorgang erläutert.

Sie können auch bestimmte Filter anlegen und damit auswählen, zu welchem Thema wir Sie mit Informationen beliefern sollen. Für die Kommunalwahl 2020 ist vor allem der Bayern-Filter auf Merkur.de* wichtig – wer diese Einstellung auswählt, dem entgeht am Wahltag nichts.

Wer sich lieber mobil informieren möchte, für den gibt es unsere Apps Merkur.de (hier geht es zur Anmeldung für iOS, hier zur Anmeldung im Google Play Store) und tz (hier geht es zur Anmeldung für iOS, hier zur Anmeldung im Google Play Store) – achten Sie darauf, dass Sie der App die Erlaubnis erteilen, Ihnen Benachrichtigungen zu senden. tz-Leser haben außerdem die Möglichkeit, sich für unseren Messenger-Service über den Facebook Messenger, Notify oder Telegram (https://www.tz.de/multimedia/whatsapp-newsletter-ende-alternativen-13121691.html) anzumelden.

*Merkur.de und tz.de sind Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Coronavirus: Britischer Premierminister im Krankenhaus
Der britische Premier Johnson leidet seit mehr als einer Woche an der Lungenkrankheit Covid-19. Nun soll er wegen andauernder Symptome vorsorglich im Krankenhaus …
Coronavirus: Britischer Premierminister im Krankenhaus
Ende des Corona-Shutdowns in Deutschland? Neue Umfrage zeigt eindeutige Mehrheit auf
Shutdown: Wann ist mit einem Ende der Corona-Beschränkungen in Deutschland zu rechnen? Die Diskussionen spalten die Politiker.
Ende des Corona-Shutdowns in Deutschland? Neue Umfrage zeigt eindeutige Mehrheit auf
Europaweite Corona-Krise? Ein Land unternimmt fast nichts - Präsident behauptet: „Gibt hier kein Virus“
Die Auswirkungen der Coronavirus-Pandemie sind in ganz Europa spürbar. Ein Land will von Covid-19 jedoch überhaupt nichts wissen. Die autokratische Regierung von …
Europaweite Corona-Krise? Ein Land unternimmt fast nichts - Präsident behauptet: „Gibt hier kein Virus“
Queen beschwört Durchhaltevermögen in Corona-Krise
Erst drei Mal hat sich Elizabeth II. bisher in ähnlicher Weise mit einer Rede an die Briten gewandt. Die rasch ansteigenden Todesfälle durch das Coronavirus verheißen …
Queen beschwört Durchhaltevermögen in Corona-Krise

Kommentare