1. Startseite
  2. Politik
  3. Kommunalwahl Bayern

Anke Sokolowski hat soziale Baustellen im Blick

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Tobias Gmach

Kommentare

null
Gratulierten Anke Sokolowski zur Nominierung: FDP-Kreisvorsitzende Britta Hundesrügge (r.) und der designierte Landratskandidat Cedric Muth. © Andrea Jaksch

Bürgermeisterwahl 2020: Anke Sokolowski geht für die Berger FDP ins Rennen um das Bürgermeisteramt. Am Donnerstagabend wurde sie offiziell nominiert.

Berg – Drei Amtsperioden lang unterstützte die Berger FDP Rupert Monn als Bürgermeister. 2020 tritt Monn nicht mehr zur Wahl an, deshalb stellt die Partei mit Anke Sokolowski nun eine eigene Kandidatin (wir berichteten). Seit Donnerstagabend ist es offiziell: Sechs der 14 Mitglieder des Ortsverbands nominierten ihre Vorsitzende für Monns Nachfolge im Landgasthof Post in Aufkirchen.

Neben Elke Link (QUH), Robert Schmid (CSU) und Rupert Steigenberger (BG, EUW, SPD) ist Sokolowski die vierte Bewerberin für das Amt. Erfahrung bringt die 54-Jährige mit: Seit 17 Jahren sitzt sie im Berger Gemeinderat. Die Werkzeugmacherin hat zwei erwachsene Kinder, ist aktive Schützin, passives Mitglied der Feuerwehr Höhenrain und sitzt im Vorstand des Montessori Fördervereins.

Bürgermeisterwahl 2020 in Berg: Sokolowski beschäftigen vor allem „soziale Baustellen“ in Berg

Ihren politischen Stil beschreibt sie als „kompromissbereit: Ich muss nicht immer meinen Kopf durchsetzen“. Als Bürgermeisterin würde sie sich vorrangig um „soziale Baustellen“ kümmern. Ein Ziel Sokolowskis: Die Gemeinde solle wieder alleiniger Träger der Kindergärten im Ort werden – „auch wenn das mit der aktuellen Personallage kaum möglich ist“.

Außerdem will Sokolowski den Breitbandausbau und die Blüh-Patenschaften für Verkehrsinseln vorantreiben. Und die Öffentlichkeitsarbeit der Gemeinde verbessern: „Man muss besser erklären, warum manche Dinge im stillen Kämmerlein besprochen werden.“

Bürgermeisterwahl 2020 in Berg: Cedric Muth soll als Landratskandidat nominiert werden

FDP-Kreisvorsitzende Britta Hundesrügge war die erste Gratulantin: „Du bist hier verwurzelt und polarisierst nicht. Das gefällt mir. Von Berg geht künftig die Power der FDP aus“, sagte sie und spielte damit auch auf Sokolowskis Vorstandskollege Cedric Muth an. Ihn will die Partei am 13. September als Landratskandidat nominieren.  

Alle News und Infos zur Kommunalwahl 2020 im Landkreis Starnberg finden Sie immer aktuell auf unserer großen Themenseite.

Auch interessant

Kommentare