Beim Anstoßen die ersten Gratulanten: Katharina und Robert Axtner (3. und 4. von links), Bürgermeister Simon Landmann (5.v.links), Bewerber Markus Trinkl (links) und Barbara Groß (rechts).
+
Beim Anstoßen die ersten Gratulanten: Katharina und Robert Axtner (3. und 4. von links), Bürgermeister Simon Landmann (5.v.links), Bewerber Markus Trinkl (links) und Barbara Groß (rechts).

Bürgermeisterwahl 2020

Robert Axtner: Bergkirchens neuer Bürgermeister - Freude wegen Traumergebnis

Der neue Bürgermeister von Bergkirchen stand eigentlich schon vorher fest: Robert Axtner (CSU) hatte keinen Gegenkandidaten. Überraschend war sein Abschneiden.

  • In Bergkirchen ist Robert Axtner zum Bürgermeister gewählt worden.
  • Er hatte keinen Gegenkandidaten.
  • Trotzdem war sein Ergebnis besonders hoch. 

Bergkirchen – Mit einem Traumergebnis ist Robert Axnter (CSU) zum neuen Bürgermeister der Gemeinde Bergkirchen gewählt worden. 93,99 Prozent der Wähler gaben ihm ihre Stimme. Einen Gegenkandidaten gab es nicht. Die Wahlbeteiligung in den 13 Bezirken betrug 66 Prozent.

Axtner ist nach Hubert Huber und Simon Landmann der dritte CSU-Bürgermeister in der 42-jährigen Geschichte der Kommune. Bürgermeister Simon Landmann gratulierte seinem Nachfolger sehr herzlich zum großen Erfolg und „dem gezeigten Rückhalt vonseiten der Bürger“ und wünschte ihm „viel Energie für die zukünftige Arbeit“. „Unter 93 Prozent machen wir es in Bergkirchen nicht“, meinte Landmann schmunzelnd. Er selbst erzielte bei seiner Wiederwahl im Jahre 2014 mit über 95 Prozent ein bayernweit überragendes Ergebnis.

Bürgermeisterwahl 2020 in Bergkirchen: Robert Axtner musste lange auf Ergebnis warten

Robert Axtner und seine Ehefrau Katharina mussten wegen einer technischen Verzögerung länger als gedacht auf das Endergebnis warten. „Das kann einen nicht kalt lassen“, sagte er, der nach einer „Ochsentour“ im Wahlkampf nicht sicher war, wie viele Bürger ihm trotz des vorab gezeigten Vertrauens ihre Stimme geben würden.

Als Erste gratulierten einige Kandidaten von der Liste der Wählergemeinschaft Eisolzried-Lauterbach-Kreuzholzhausen, für die Axtner vor sechs Jahren angetreten war. Der Lauterbacher Kandidat Markus Trinkl (auf Platz 7) würde gerne im zukünftigen Gemeinderat mitarbeiten, aber die Auszählung der Stimmen war noch nicht abgeschlossen.

Alle Infos zur Kommunalwahl im Landkreis Dachau finden Sie auf unserer Themenseite und in unserem Wahlticker

Ingrid Koch

Auch interessant

Kommentare