Umrahmt von seiner Frau Gertraud (l.) und der CSU-Vorsitzenden Claudia Kops, freut sich der wiedergewählte Bürgermeister Peter Felbermeier über seinen Wahlsieg.
+
Umrahmt von seiner Frau Gertraud (l.) und der CSU-Vorsitzenden Claudia Kops, freut sich der wiedergewählte Bürgermeister Peter Felbermeier über seinen Wahlsieg.   

Bürgermeisterwahl 2020

Peter Felbermeier zieht mit 63,4 Prozent ins Haimhauser Rathaus 

Mit starken 63,4 Prozent hat es Peter Felbermeier wieder ins Rathaus geschafft. Er setzte sich gegen seine Konkurrenten Detlef Wiese und Sabrina Spallek durch. 

  • Der neue und alte Bürgermeister von Haimhausen heißt wieder Peter Felbermeier.
  • Mit 63,4 Prozent gewann er die Wahl zum Bürgermeister.
  • Seine Gegenkandidaten Detlef Wiese und Sabrina Spallek waren weit abgeschlagen. 

Haimhausen – Jubelnd und klatschend empfingen seine CSU-Parteikollegen den wiedergewählten Bürgermeister Peter Felbermeier von Haimhausen. Jemand stimmte „We are the champions“ von Queen an. Felbermeier wirkte gelöst und glücklich. „Ich bin richtig stolz auf dieses Ergebnis“, sagte er bei der Wahlparty im Gasthaus zur Post. Obwohl ihn der Ausgang doch überrascht habe. „Es gab sehr viel aggressive Wahlwerbung von der ein oder anderen Partei, und da weiß man nicht, wie da der Wähler reagiert“, erklärte Felbermeier.

Das Endergebnis: 63,4 Prozent der Stimmen bekam er. Seine Konkurrenten, Detlef Wiese von der Bürgerstimme Haimausen und Sabrina Spallek von den Grünen ließ er mit 22,6 Prozent bzw. 14 Prozent weit zurück. Bei der letzten Kommunalwahl hatte er zwar noch 86,5 Prozent einfahren können, da war Felbermeier aber der einzige Kandidat.

Bürgermeisterwahl 2020 in Haimhausen: Felbermeier gewinnt

Am gestrigen Wahlsonntag kristallisierte sich schnell heraus, dass der neue alte Bürgermeister wieder Peter Felbermeier heißt. Gegenkandidatin Sabrina Spallek blieb dennoch gelassen. Sie kam mit ihrem Mann in die Grundschule, um das Ergebnis live zu verfolgen. Parteikollegin Dorothea Hansen war ebenfalls gekommen. Genauso wie die Gemeinderäte Claudia Kops (CSU), Ludwig Meier (SPD) und Simon Käser (CSU).

Detlef Wiese ließ sich hingegen nicht blicken. Er traf sich mit seinen Kollegen der Bürgerstimme in der Eisdiele Cellino. Die Ergebnisse riefen sie per Smartphone ab. „Wir sind in die Wahl ohne Erwartung rein, dennoch hatten wir uns im Wahlkampf gut aufgestellt“, sagte Detlef Wiese. Den Streit über die von Ludwig Meier angeprangerte Wahlwerbung seiner Partei sieht er nicht als Grund für das eher mäßige Ergebnis (wir berichteten). „Das war ein Streit zwischen den Fraktionen und nicht innerhalb der Bürger“, erklärte er.

Bürgermeisterwahl 2020 in Haimhausen: Corona war präsent

Die Wahl überschattete aber ein anderes Thema: Corona. Das neuartige Virus wirkte sich auf die Wahlbeteiligung aus. Nur 66 Prozent, also 2841 von 4302 wahlberechtigten Haimhausern, stimmten ab. 1789 Stimmen bekam Peter Felbermeier, 638 Detlef Wiese und 396 Sabrina Spallek. Laut den Wahlhelfern brachten viele Wähler aus Angst vor Corona ihre eigenen Stifte mit. Es lagen zwar welche parat, die mussten die Wähler aber am Ende wieder desinfizieren.

Peter Felbermeier schaut nun mit freudiger Erwartung auf seine dritte Amtszeit. Dennoch weiß er: „Die nächsten Jahre werden nicht einfach.“ Dabei setzt er auf die Mithilfe seiner Parteikollegen. Denn nicht umsonst hieß sein Wahlkampf-Motto: „Peter Felbermeier und sein Team.“ 

ly

Auch interessant

Kommentare