1. Startseite
  2. Politik
  3. Kommunalwahl Bayern

Bürgermeister-Wahl in Saulgrub: Riesige Zustimmung für Rupert Speer

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Katharina Bromberger

Kommentare

null
Kann das gute Ergebnis selbst kaum glauben: Rupert Speer. © Andreas Mayr

Das Ergebnis kann sich sehen lassen. Rupert Speer räumt über 95 Prozent in seiner Gemeinde ab.

Update, 27. März: Am 29. März ist Stichwahl in mehreren Kommunen im Landkreis. Alle Ergebnisse, News und Reaktionen lesen Sie hier live im Wahl-Ticker für die Region Garmisch-Partenkirchen.

Saulgrub – Als einziger Kandidat kann man so eine Bürgermeisterwahl entspannt verfolgen. Hat Rupert Speer in Saulgrub auch getan. Dass sich aber über 95,57 Prozent der Wähler für den 53-Jährigen entscheiden, begeistert ihn. Er kennt das Ergebnis noch gar nicht, als ihn der Anruf der Heimatzeitung erreicht. Erst glaubt er’s gar nicht recht. Zweimal fragt er nach, ob er das auch richtig verstanden hat. „Über 90 Prozent. Ernsthaft?“ Das bringt sogar einen tiefenentspannten Menschen wie ihn kurz aus der Fassung. „Das ist herausragend. Damit rechnet man nicht. Damit kann man nicht rechnen. Auf keinen Fall.“ Mehr kann er am Sonntagabend kaum sagen, er ist sprachlos.

Weitere Infos zur Wahl gibt‘s im Ticker.

Motiviert in die Zukunft

Dabei läuft in seiner – seit Jahren schuldenfreien – Gemeinde vieles rund, Kritik hört man selten und wenn, dann nur leise. Der Gemeinderat arbeitet überaus harmonisch zusammen, große Projekte schiebt er an. Kokettiert Speer also? Wohl nicht. Er klingt ehrlich überrascht, liefert dafür eine plausible Erklärung. Er ist seit zwölf Jahren im Amt. In dieser Zeit macht man sich nicht nur Freunde, trifft unbequeme Entscheidungen, „steigt auch mal jemandem auf die Füße, das gehört dazu“. Nun will er versuchen, so weiterzumachen. Und einiges für seine Gemeinde anzuschieben.  

Mehr zu den Kommunalwahlen im Ammertal:

Bad Bayersoier schenken Kieweg das Vertrauen - Herausforderer gratuliert sofort per Telefon

Vanessa Voit schreibt Geschichte: Sie ist die erste Frau auf Ettals Bürgermeister-Stuhl

Sprachloser Sieger in Unterammergau: Stumpfecker setzt sich gegen Spindler durch

Nicht nur im „Anton-Tal“ die klare Nummer eins: Erdrutschsieg für Landrat Speer

Bürgermeisterwahl in Oberammergau: Andreas Rödl triumphiert

Auch interessant

Kommentare