Landratswahl im Landkreis München: Die Kandidaten im Überblick. (Symbolbild)
+
Landratswahl im Landkreis München: Die Kandidaten im Überblick. (Symbolbild)

Kommunalwahl 2020

Landratswahl im Landkreis München: Kandidaten-Übersicht zur Kommunalwahl 2020

  • Katharina Haase
    vonKatharina Haase
    schließen

Am 15. März 2020 finden in Bayern und somit auch im Landkreis München Kommunalwahlen statt. Nachfolgend sind alle Landratskandidaten des Landkreises München aufgelistet.

  • Am 15. März 2020 finden in Bayern Kommunalwahlen statt.
  • Dann wird auch im Landkreis München wieder gewählt - unter anderem auch der Landrat.
  • Hier sind die Landratskandidaten aller antretenden Parteien aufgelistet.

+++ Ergebnisse Landratswahlen +++

+++ Ergebnisse Kreistagswahlen +++

Update vom 26. März: Wird Christoph Göbel (CSU) oder Christoph Nadler (Grüne) der nächste Landrat im Kreis München? Auf 44,5 Prozent der Stimmen kam Göbel im ersten Wahlgang, für Nadler stimmten 24,9 Prozent. Am Wahltag halten wir Sie über alle Ergebnisse in unserem Live-Ticker auf dem Laufenden.

Landratswahl im Landkreis München: Kandidaten-Übersicht zur Kommunalwahl 2020

Landkreis München - Am 15. März 2020 finden in Bayern und somit auch im Landkreis München Kommunalwahlen statt. Unter anderem soll dort auch der Landrat gewählt werden. Nachfolgend werden die Landratskandidaten des Landkreises München aufgelistet. Aktuelle Nachrichten zur Wahl finden Sie im News-Ticker für den Landkreis München. Am Wahlabend halten wir Sie außerdem in unseren News-Tickern zur Kommunalwahl in Bayern und in München auf dem Laufenden.

Landratskandidat für die CSU: Christoph Göbel

Für die CSU geht Christoph Göbel als Landratskandidat ins Rennen. Der 44-jährige aus Gräfelfing ist derzeit der Amtsinhaber und möchte 2020 für weitere sechs Jahre gewählt werden. Bei der Abstimmung zum Kandidaten konnte Göbel 186 der 188 möglichen Stimmen für sich gewinnen. Göbel selbst betont, dass die Bürger des stetig schnell wachsenden Landkreises stets „mitgenommen“ werden müssten und nannte die Themen Bildung, Klimaschutz und die Unterstützung sozial schwacher Bürger seine Hauptanliegen. Zudem sieht er das Thema Mobilität als eine Schlüsselfrage der Region.

Landratskandidat und Amtsinhaber Christoph Göbel.

Landratskandidat für die SPD: Annette Ganssmüller-Maluche

Die SPD im Landkreis München schickt eine Frau in den Wahlkampf: Annette Ganssmüller-Maluche. Die 57-jährige aus Ismaning war bereits vor sechs Jahren zur Landratswahl angetreten, hatte sich jedoch in der Stichwahl knapp Christoph Göbel geschlagen geben müssen. Diesmal will die engagierte Kommunalpolitikerin sich durchsetzen und sieht einen möglichen Sieg bei der Landratswahl 2020 als die „Erfüllung ihres Lebens“. In einer Rede erklärte Ganssmüller-Maluche, den Fokus auf Kinder und Mobilität sowie anstehende Bauprojekte zu legen. 

Annette Ganssmüller-Maluche von der SPD.

Landratskandidat für die Grünen: Christoph Nadler

Für die Grünen im Landkreis München steigt Christoph Nadler als Kandidat um das Amt des Landrats in den Ring. Der 63-jährige Taufkirchner ist seit Jahrzehnten in der Kommunalpolitik aktiv. Von der „grünen Welle“ auf der das Land seit dem Volksbegehren zum Artensterben und der Fridays for Future Bewegung surfe, wolle man auch im Landkreis München profitieren. Auch Nadler setzt vor allem auf Klima-, Energie- und Mobilitätsthemen. Diese sieht er in den vergangenen Jahren deutlich vernachlässigt. „Da fehlt aber nicht nur das Personal, sondern, sondern auch der politische Wille. Diesen jahrelangen Stillstand werde ich als Landrat beenden,“ so Nadler.

Christoph Nadler von den Grünen.

Landratskandidat für die Freien Wähler: Otto Bußjäger

Auch die Freien Wähler im Landkreis München setzen auf Bewährtes: Wie bereits vor sechs Jahren wird Otto Bußjäger für die Freien Wähler um das Amt des Landrats kämpfen. Der 48-Jährige aus Höhenkirchen-Siegertsbrunn sieht die FW-Fraktion als Taktgeber im Kreistag. Ziel sei es nun, bei der Kommunalwahl 2020 mehr Stimmen zu erzielen, als 2014, um dies noch weiter ausbauen zu können. Die Kandidatur bei den Freien Wählern war hart umkämpft. Gegen seinen Gegenkandidaten Nikolas Kraus konnte sich Bußjäger nicht mit der überragenden Mehrheit durchsetzen, mit der die Kandidaten der anderen Parteien die Vorauswahl für sich bestimmten.

Otto Bußjäger von den Freien Wählern.

Landratskandidat für die FDP: Michael Ritz

Auch die FDP stellt, trotz des geringen Ergebnisses von 5,1% bei der Wahl 2014, einen Landratskandidaten für die Kommunalwahlen im Landkreis München auf. Michael Ritz heißt der Auserwählte Landratskandidat der FDP-Fraktion. der 59-jährige Jurist aus Grünwald ist bereits seit 15 Jahren im Gemeinderat aktiv, Seine Schwerpunkte: Wirtschaftsförderung, Schuldenabbau, Verkehrspolitik. Vor allem für die stets schwer belastete A99 habe die FDP passende Ansätze, so Ritz.

Michael Ritz von der FDP.

Landratskandidat für die AfD: Gerold Otten

Die AfD tritt im Landkreis München erstmals auf Kreisebene zur Wahl an - und stellt sogleich einen Landratskandidaten. Der Bundestagsabgeordnete Gerold Otten bewirbt sich um das höchste politische Amt im Kreis. Er setzt auf die Themen Sicherheit, die Bewahrung der Mobilität und bezahlbaren Wohnraum.  Außerdem möchte er, wie im Bundestag, die politische Konkurrenz daran gewöhnen, die Anwesenheit eines AfD-Kandidaten auszuhalten.

Gerold Otten von der AfD.

Einen Überblick über alle Kandidaten der Bürgermeisterwahlen sowie die Listen für Kreistag, Stadtrat und Gemeinderat finden sie in unserm Übersichtsartikel über alle Kandidaten und Listen.

Alle Informationen und Artikel finden sie auf unserer Übersichtsseite zu den über die Kommunalwahlen 2020 im Landkreis München.

Auch interessant

Kommentare