Oberbürgermeister Ullrich Sierau tritt bei der Kommunalwahl 2020 in Dortmund nicht noch einmal an.
+
Oberbürgermeister Ullrich Sierau tritt bei der Kommunalwahl 2020 in Dortmund nicht noch einmal an.

Oberbürgermeister tritt ab

Kommunalwahl in Dortmund 2020: Kandidaten, Umfrage, Parteien - das wird sich ändern

  • Robert Märländer
    vonRobert Märländer
    schließen

Nach der Kommunalwahl 2020 in Dortmund gibt es ein neues Stadtoberhaupt: Der Oberbürgermeister scheidet aus dem Amt - und es werden weitere Posten gewählt.

  • Die Kommunalwahl in NRW findet am 13. September 2020 statt - die wichtigsten Ereignisse finden Sie in unserem Kommunalwahl-Ticker.
  • Das Wahlergebnis in Dortmund wird auf jeden Fall einen neuen Oberbürgermeister bringen.
  • Bei der Kommunalwahl 2020 in Dortmund werden auch Stadtrat und Bezirksvertretungen gewählt.

Dortmund - Die Kommunalwahl in Dortmund wird auf jeden Fall einen Einschnitt für die Lokalpolitik bedeuten. Nach elf Jahren scheidet der amtierende Oberbürgermeister aus dem Amt, ohne sich noch einmal zur Wahl zu stellen. Um den Posten des OB wollen sich eine ganze Reihe von Kandidaten bewerben.

Kommunalwahl 2020 in Dortmund für Oberbürgermeister, Stadtrat und Bezirksvertretungen

Bei der Kommunalwahl 2020 stimmen die Wahlberechtigten mit drei Stimmzetteln über die Dortmunder Stadtpolitik ab. Neben der OB-Wahl wird über einen neuen Stadtrat und über die verschiedenen Bezirksvertretungen entschieden. Der Rat der Stadt Dortmund ist für die gesamte Stadt zuständig, während die zwölf Bezirksvertretungen auf der kleinsten städtische Ebene angesiedelt sind. Sie sind für jeweils einen Stadtbezirk zuständig. In Dortmund kommt aber noch eine vierte Wahl hinzu, die nur im Ruhrgebiet stattfindet, den es wird auch über die Parteien im Ruhrparlament abgestimmt. Hier finden Sie zusätzlich die Ergebnisse der Bürgermeisterwahlen und der Wahl des Ruhrparlaments für alle Gemeinden und Städte in NRW.

Obwohl die Wähler mehrere Stimmzettel für die Kommunalwahl in Dortmund ausfüllen, bleibt eine Sache immer gleich: Jeder darf genau ein Kreuz pro Zettel abgeben. Ein zusätzliches Kreuz macht den Stimmzettel ungültig.

Ein Blick in den Rat der Stadt Dortmund.

Wahltermine bei der Kommunalwahl in Dortmund

Der Termin der Kommunalwahl in Nordrhein-Westfalen ist der 13. September. An diesem Tag finden in Dortmund alle Wahlen statt, darunter der erste Wahlgang zur OB-Wahl. Beim Oberbürgermeister der Stadt ist die Besonderheit, dass die Wahl bei Bedarf an einem weiteren Tag fortgesetzt wird. Falls kein Kandidat die 50-Prozent-Marke knacken kann, kommt es am 27. September 2020 zur Stichwahl zwischen den beiden Kandidaten, die zuvor die meisten Stimmen erhalten haben. Der Ablauf der Kommunalwahl 2020 in NRW soll trotz des Coronavirus unverändert bleiben.

Kandidaten für die OB-Wahl in Dortmund

Dortmund gehörte zu den ersten Städten, aus denen es im Jahr 2020 eine repräsentative Umfrage zur Kommunalwahl in NRW gab. Demnach war es zweifelhaft, ob einer der OB-Kandidaten nach dem ersten Wahlgang ins Amt kommen kann. Es wäre demnach am wahrscheinlichsten, dass sich die OB-Wahl in Dortmund zwischen den SPD- und und CDU-Bewerbern in der Stichwahl entscheidet. In Dortmund steht eine Vielzahl von Bewerbern auf dem Stimmzettel. Nach der Prüfung alles Wahlvorschläge gibt es zwölf Kandidaten, die bei der OB-Wahl in Dortmund antreten.

  • Thomas Westphal (SPD)
  • Dr. Andreas Hollstein (CDU)
  • Daniela Schneckenburger (Grüne)
  • Utz Kowalewski (Die Linke)
  • Michael Kauch (FDP)
  • Christian Gebel (Piraten)
  • Bernd Schreyner (Die Rechte)
  • Detlef Münch (FBI)
  • Judith Storb (Die Partei)
  • Dave Varghese (DKP)
  • Carl Hendrik Draub (Für Dortmund)
  • Günther Ziethoff (Basisdemokratie jetzt)

Zwei Kandidaten im Mittelpunkt der Kommunalwahl in Dortmund

  • Thomas Westphal (SPD) will seinem Parteifreund Ullrich Sierau als Oberbürgermeister nachfolgen. Er ist in Dortmund seit 2013 der Chef der Wirtschaftsförderung. In seiner politischen Karriere war Thomas Westphal unter anderem von 1993 bis 1995 Bundesvorsitzender der Jusos.
  • Andreas Hollstein (CDU) ist seit 1999 Bürgermeister der Stadt Altena, will ab 2020 aber in Dortmund regieren. Bundesweit wurde der CDU-Politiker aus einem tragischen Anlass bekannt. 2017 wurde er Opfer einer Messerattacke. Der Angreifer hatte politische Motive. Er lehnte die liberale Flüchtlingspolitik von Andreas Hollstein ab.

Parteien und Listen für die Kommunalwahl in Dortmund 2020

Genau wie bei der OB-Wahl mussten auch die Wahlvorschläge für die Stadtratslisten erst durch die Prüfung des Wahlleiters. 16 Parteien und Wählervereinigungen treten mit ihren Listen an. Wenn eine Partei bereits im Stadtrat oder einer Bezirksvertretung sitzt, durfte sie in diesem Gremium erneut antreten. Das gleiche gilt, wenn die Partei im Landtag von NRW vertreten ist oder NRW-Abgeordnete im Bundestag hat. Alle anderen Parteien und Wählervereinigungen mussten Unterschriften sammeln und damit beweisen, dass sie potentielle Wähler mobilisieren können. Die folgenden Parteien sind bei der Kommunalwahl für den Rat der Stadt Dortmund wählbar:

  • SPD
  • CDU
  • Grüne
  • Die Linke
  • AfD
  • FDP
  • Piraten
  • Die Rechte
  • Bürgerliste - Freie Wähler für Dortmund e.V.
  • Freie Bürger Initiative (FBI Dortmund)
  • Die Partei
  • Bündnis für Vielfalt und Toleranz (BVT)
  • Partei Digital Oekologisch Sozial (DOS)
  • Basisdemokratie jetzt
  • Tierschutzpartei
  • Wir für Widerstand in der Region Dortmund (WiR)

Bürgermeister und Stadtrat: Wer regiert bisher die Stadt Dortmund?

Ullrich Sierau (SPD) regiert seit 2009 als Oberbürgermeister. Bei der letzten OB-Wahl in Dortmund im Jahr 2014 erreichte er 43,7 Prozent der Stimmen im ersten Wahlgang. Bei der Stichwahl sicherte er sich mit 51,6 Prozent eine weitere Amtszeit. Im Rat der Stadt Dortmund stellt die SPD die stärkste Fraktion. Die SPD erreichte 38,2 Prozent der Stimmen, die CDU 27,2 Prozent und die Grünen 15,4 Prozent. Mit deutlichem Abstand dahinter landete Die Linke bei 6,8 Prozent. Alle weiteren Parteien und Wählervereinigungen kamen auf deutlich unter 5 Prozent der Stimmen.

Der Stadtrat nach der letzten Kommunalwahl in Dortmund

ParteiSitze
SPD36
CDU26
Grüne15
Die Linke6
AfD3
FDP2
Piraten2
NPD1
Bürgerliste1
FBI1
Die Rechte1

Nützliche Informationen zur Kommunalwahl 2020 in Dortmund

Unter anderem berichtet auch unser Partner-Portal ruhr24.de über die Kommunalwahl 2020 in Dortmund*. Was der Wähler am Wahltag wissen muss, erfährt er zum größten Teil aus der Wahlbenachrichtigung. Auch für die Briefwahl finden sich in diesen Unterlagen die zuständigen Stellen. Für die Wahlentscheidung ist der Wähler natürlich wiederum auf sich selbst gestellt. In einzelnen Städten gibt es aber für die Kommunalwahl 2020 in NRW eine Art Wahl-O-Mat für die Lokalpolitik.

Was ist in anderen Städten bei der Kommunalwahl zu erwarten? Darüber informiert Sie merkur.de in den folgenden Artikeln:

*ruhr24.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Widerlich“: Sogar Trump-Lager tobt nach TV-Duell - Biden fassungslos
„Widerlich“: Sogar Trump-Lager tobt nach TV-Duell - Biden fassungslos
Krieg im Schatten Europas: Stadt von zwei Explosionen erschüttert - Trump und Putin greifen ein
Krieg im Schatten Europas: Stadt von zwei Explosionen erschüttert - Trump und Putin greifen ein
„ProSieben Spezial“: AfD wehrt sich gegen Bericht - Dobrindt tobt: „Der Abgrund für Deutschland!“
„ProSieben Spezial“: AfD wehrt sich gegen Bericht - Dobrindt tobt: „Der Abgrund für Deutschland!“
Abschaffung der Zeitumstellung: Wie oft wird die Uhr noch vor- und zurückgestellt?
Abschaffung der Zeitumstellung: Wie oft wird die Uhr noch vor- und zurückgestellt?

Kommentare