US-Wahl 2020: Hammer bei den Demokraten - Sanders steigt aus Wahlkampf aus

US-Wahl 2020: Hammer bei den Demokraten - Sanders steigt aus Wahlkampf aus
+
Kristina Frank tritt für die CSU an, derzeit ist sie Kommunalreferentin. 

Wahl am 15. März 2020

Kommunalwahl München: OB-Kandidatin Kristina Frank im Check

  • schließen

Wie ticken die OB-Kandidaten der Kommunalwahl München 2020? Wir prüfen die Anwärter auf Herz und Nieren. Diesmal: Kristina Frank (CSU).

  • 14 Kandidaten bewerben sich bei der Kommunalwahl am 15. März um das Amt des Münchner Oberbürgermeisters
  • Wir haben den Männern und Frauen einen Fragebogen vorgelegt, um einige Grundpositionen vergleichbar zu machen
  • Hier stellen wir Ihnen CSU-Kandidatin Kristina Frank vor

München - Es sind so viele wie noch nie! 14 Kandidaten* bewerben sich bei der Kommunalwahl am 15. März um das Amt des Münchner Oberbürgermeisters. Daneben wird auch ein neuer Stadtrat gewählt

Zur Wahl aufgerufen sind insgesamt 1.116.442 Menschen – 572.380 Frauen und 544.062 Männer. Die Zahl der Wahlberechtigten stieg im Vergleich zu 2014 um knapp 30.000.

Wen wählen sie zum neuen OB? Nimmt erstmals eine Frau den Chefsessel im Rathaus ein? Und würde damit die lange Reihe der SPD-OBs durchbrochen? Schließlich gab es nach dem Zweiten Weltkrieg nur einmal einen Rathaus-Chef, der nicht Mitglied der Genossen war.

Wir haben den Kandidaten* Fragebogen vorgelegt, um Positionen vergleichbar zu machen: Welche Visionen gibt es, wofür schlägt das Herz? Heute stellen wir Ihnen CSU-Kandidatin Kristina Frank vor.

OB-Kandidatin Kristina Frank: Darum will ich OB werden:

Ob Mobilität und Wohnen oder Familie und Freizeit: Unsere Weltstadt mit Herz wird immer mehr zur Stadt mit Herzinfarkt. Ich möchte der Stadt ihre Ruhe und ihre Mitte wiedergeben. Verantwortungsvoll, mutig, mit Augenmaß, innovativ und mit viel Leidenschaft. Miteinander statt gegeneinander.

OB-Kandidatin Kristina Frank: Das will ich anpacken:

Wir müssen endlich wieder leben können. In bezahlbarem Wohnraum. Dafür braucht es: Anreize und schnelleren Wohnungsbau, neues Bauland gerade auf versiegelten Flächen, statt durch Zubetonieren unserer Gartenstädte, und endlich wieder gute Architektur. Wir müssen auch endlich wieder fair sein. Ich radl fast täglich. Aber Verbote und RADikale Ideologien wie in der Fraunhoferstraße sind falsch. Autos gegen Radler, Eigentümer gegen Mieter. Das ist nicht münchnerisch. Miteinander. Dafür stehe ich! Für fließenden Verkehr. Zuverlässigen, komfortablen und günstigen MVV. Für sichere Radlwege und Bürgersteige. Freiraum für die Mobilität der Zukunft. Für ein München in Balance.

OB-Kandidatin Kristina Frank: Das ist meine Vision:

Als Münchner Kindl stehe ich für unser ganz typisches münchnerisches Lebensgefühl. Als CSUlerin stehe ich für die „Liberalitas Bavariae“, für “leben und leben lassen“. Für Dirndl und Digitalisierung. Ich habe eine Vision für diese Stadt. Bezahlbare Wohnungen. Fließender Verkehr. Ein München, in dem jeder für einen Euro am Tag mit dem MVV fahren kann – und in der Altstadt sogar komplett kostenlos. Familientauglichkeit. Zeit zum Sporteln und Muße für aufregende Kultur. Eine Stadt, die ökonomisch erfolgreich und ökologisch vorbildlich ist. Lebensfreude. Innovation. Dafür werde ich ganz, ganz hart arbeiten.

Video: Welche Aufgaben hat der Bürgermeister?

OB-Kandidatin Kristina Frank: Mein Herz schlägt für:

…meine Familie. Familie ist der Fels in der Brandung, der sichere Hafen, mein Refugium. Als Frau Kind und Beruf unter einen Hut zu bringen, ist jeden Tag aufs Neue eine große Herausforderung. Nur dank unglaublicher Unterstützung von allen Seiten kann ich im Job volle Leistung bringen – und mich jedes Mal von Herzen freuen, wenn mein Sohn mit totaler Ernsthaftigkeit die absurdesten Dinge macht. Und: Beim Fußball schlägt sogar mein Herz mal rot – für den FC Bayern: Die Südkurve ist meine zweite Heimat seit fast 25 Jahren.

OB-Kandidatin Kristina Frank: Das geht mir an die Nieren: 

Als junge Mutter treibt es mich um, wenn Eltern wegen eines fehlenden Kitaplatzes nicht mehr ruhig schlafen können. Als ehemalige Staatsanwältin und Richterin treibt es mich um, wenn sich Menschen in unserer Stadt nicht mehr sicher aufgehoben fühlen und extreme Kräfte sich breitmachen. Als Stadtministerin treibt es mich in den Wahnsinn, wenn die Stadt sich gegenseitig blockiert. Als passionierte Sportlerin treibt es mich um, wenn man auf den Fußballplätzen vor lauter Andrang keinen Platz mehr zum Toreschießen hat. Als Münchnerin treibt es mich zur Raserei, wenn Menschen aus unserer boomenden Stadt hinauskatapultiert werden, weil sie sich die Stadt nicht mehr leisten können.

OB-Kandidatin Kristina Frank: Mein Fundament ist: 

. . .das, was mich im Leben geprägt hat. Eine gutbürgerliche Erziehung in einem einfachen Elternhaus. Ein solides Studium, das mich als Richterin dazu befähigt hat, alle Seiten der Medaille zu betrachten – und dann Entscheidungen zu treffen. Der Blick über den Tellerrand durch meine beruflichen Auslandsaufenthalte in Indonesien und Australien. Harte Ermittlungen, in denen ich als Staatsanwältin für Kapitalverbrechen als Frau meinen Mann stehen musste. Regierungs-, Verwaltungs- und Führungserfahrung als Stadtministerin, die mich gelehrt hat, die Stadtverwaltung kreativ auf neue Touren zu bringen. Die Lust, sich auszupowern. Und vor allem: positive Lebensenergie.

OB-Kandidatin Kristina Frank: So verbringe ich den Wahltag:

Endlich mit einem ruhigen, ausgiebigen Frühstück mit meinem Mann und meinem Sohn – und dann hoffentlich etwas Zeit zum Sporteln, bevor es an die Wahlurne geht! Und dann darf ich von unserem vornehmsten Recht Gebrauch machen: dem Wahlrecht. Ich hoffe, Sie alle tun es mir gleich.

OB-Kandidatin Kristina Frank im Steckbrief

  • Name: Kristina Frank
  • Alter: 38
  • Beruf: Kommunalreferentin
  • Familienstand: verheiratet
  • Kinder: ein Sohn (drei Jahre alt)
  • Hobbys: Sport, Berge, Samstage in der Südkurve
  • In der Partei seit: 20 Jahren

Die Fragen stellte Sascha Karowski

Kommunalwahl 2020 - live und nur bei uns: OB-München-Kandidaten im Video-Duell am 5. März (Donnerstag) ab 19 Uhr zu sehen.

*merkur.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Netzwerks

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kommentar: Söder for Kanzler – nur mit der EU klappt‘s nicht
Die Coronakrise entpuppt sich als der erwartete „Gamechanger“: In Bayern steht die CSU nach aktuellen Umfragen vor der Rückeroberung der absoluten Mehrheit. Die …
Kommentar: Söder for Kanzler – nur mit der EU klappt‘s nicht
Abgeordnete in der Corona-Krise: „Wir müssen ein Zeichen setzen“
Im Juli sollen die Diäten des Bundestags um 2,6 Prozent steigen. Jetzt werden die Rufe immer lauter, die Anhebung auszusetzen. Auch in die Union kommt Bewegung.
Abgeordnete in der Corona-Krise: „Wir müssen ein Zeichen setzen“
Ermittler sehen Syriens Luftwaffe hinter Giftgasangriffen
Seit Beginn des Bürgerkriegs vor mehr als neun Jahren ist Syrien immer wieder von Angriffen mit Chemiewaffen erschüttert worden. Die Regierung weist stets jede …
Ermittler sehen Syriens Luftwaffe hinter Giftgasangriffen
US-Wahl 2020: Hammer bei den Demokraten - Sanders steigt aus Wahlkampf aus
Der US-Wahlkampf ist in vollem Gange. Doch nun ist Bernie Sanders überraschend aus dem Präsidentschaftsrennen ausgestiegen. 
US-Wahl 2020: Hammer bei den Demokraten - Sanders steigt aus Wahlkampf aus

Kommentare