+++ Eilmeldung +++

Panne beim RKI: Corona-Zahlen in Deutschland wohl viel höher als gemeldet - vor allem ein Bundesland betroffen

Panne beim RKI: Corona-Zahlen in Deutschland wohl viel höher als gemeldet - vor allem ein Bundesland betroffen
Bei der Kommunalwahl in NRW erhalten die Wähler mehrere Stimmzettel.
+
Bei der Kommunalwahl in NRW erhalten die Wähler mehrere Stimmzettel.

Richtig die Kreuze machen

Stimmzettel für Stichwahl in NRW: Wie wird er richtig ausgefüllt?

  • Robert Märländer
    vonRobert Märländer
    schließen

Bei der Kommunalwahl 2020 in NRW kommt es zu vielen Stichwahlen. Wir erklären, welche Stimmzettel den Wählern dafür ausgehändigt werden.

  • Bei der Kommunalwahl 2020 in NRW stehen für die Stichwahlen zwei Kandidaten auf den Stimmzetteln.
  • Beim Ausfüllen müssen Wähler beachten, dass nur ein Kreuz erlaubt ist.
  • Wo Stichwahlen stattfinden, hängt von den Ergebnissen des ersten Wahlgangs ab.

Update vom 14. September 2020: Bei der Kommunalwahl in NRW steht vielerorts noch ein weiterer Wahltag bevor. Bei den Wahlen der Bürgermeister und Landräte muss in vielen Fällen die Stichwahl entscheiden. Wenn die Wahlberechtigten dann am 27. September noch einmal ihr Kreuz machen dürfen, läuft im Grunde alles genauso ab wie bei der ersten Wahl, nur dass es weniger Stimmzettel gibt. Da die Wahlen für kommunale Parlamente bereits abgeschlossen sind, kann es bei den Stichwahlen nur noch Stimmzettel für Bürgermeister und Landräte geben. Darauf stehen nur noch jeweils zwei Kandidaten, zwischen denen sich die Wähler entscheiden können. Genau ein Kreuz ist pro Wahl erlaubt. Jede weitere Eintragung kann den Stimmzettel ungültig machen.

Bis zu fünf Stimmzettel bei der Kommunalwahl 2020 in NRW: Wie werden sie gültig angekreuzt?

Erstmeldung:

Düsseldorf - Am 13. September findet die Kommunalwahl 2020 in NRW statt. Die Wähler können über verschiedene politische Ämter entscheiden, aber nicht jeder Wähler erhält die gleiche Anzahl von Stimmzetteln.

Kommunalwahl 2020 in NRW: Wie viele Stimmzettel gibt es?

Die Anzahl der Stimmzettel unterscheidet sich je nach Wohnort. Jeder Wähler erhält bei der Kommunalwahl in NRW einen Stimmzettel für die Bürgermeisterwahl in der eigenen Stadt oder Gemeinde. Auch über den örtlichen Gemeinderat oder Stadtrat darf jeder Wahlberechtigte am Wahltag entscheiden. Darüber hinaus gibt es deutlichere Unterschiede zwischen Stadt und Land.

Wer als Wahlberechtigter außerhalb kreisfreier Städte wohnt, darf den Landrat und auch den Kreistag wählen. Hierfür gibt es zwei getrennte Stimmzettel. In den Städten gibt es stattdessen die Wahl der Bezirksvertretungen. Wer schließlich im Ruhrgebiet wohnt, genau gesagt im Gebiet des Regionalverbands Ruhr, darf auf einem weiteren Wahlzettel noch für die Vertreter im Ruhrparlament abstimmen. Es gibt also am Wahltag bis zu fünf Stimmzettel.

Teils verraten Umfragen vor der NRW-Kommunalwahl schon, wie die Stimmung unter den Wählern einzelner Städte aussieht. Vereinzelt können die Wähler auch eine Art Wahl-O-Mat für die Kommunalwahl in NRW befragen, bevor sie eine Entscheidung fällen - allerdings nur in wenigen Städten.

Wie muss man den Stimmzettel für die Kommunalwahl ausfüllen?

Eines ist bei allen Wahlen gleich: Der Wähler hat auf jedem Stimmzettel für die Kommunalwahl in NRW genau eine Stimme. Es muss klar erkennbar sein, für welchen Wahlvorschlag die Stimme abgegeben wurde. Neben jedem Wahlvorschlag gibt es ein Feld, in dem der Wähler sein Kreuz setzen kann. Daran ändert sich auch nichts, wenn ein Wähler per Briefwahl seine Stimme abgibt. Er füllt immer die gleichen Wahlzettel aus. Die Briefwahl soll übrigens nicht verpflichtend sein, denn der Ablauf der Kommunalwahl in Corona-Zeiten wurde nicht wesentlich verändert.

Muster für Stimmzettel bei der Kommunalwahl 2020 in NRW

Bei den Wahlen der Bürgermeister und Landräte ist alles am einfachsten. Die Kandidaten werden untereinander aufgelistet, neben einem der Namen darf der Wähler ein Kreuz machen. Auf Ebene der Stadt bzw. Gemeinden werden auch Kandidaten aufgeführt, in diesem Fall sind es aber die Wahlbezirksbewerber. Sie werden in Verbindung mit der sogenannte „Reserveliste der Partei“ genannt. Der Wähler gibt sein Kreuz also einem Kandidaten in Verbindung mit dessen Partei. Etwas anders sieht dann wiederum der Stimmzettel bei den Bezirksvertretungen in den Städten aus. Hier werden direkt die Listen der Parteien zur Wahl gestellt. Auch bei der Wahl des Ruhrparlaments kreuzt der Wähler eine solche Liste an.

Einige Muster der Stimmzettel hat vor der Wahl beispielsweise die Stadt Duisburg zur Verfügung gestellt. Hier gelangen Sie zur Ansicht der Muster:

Stimmzettel für den Gemeinderat/Kreistag

Stimmzettel für die Bezirksvertretung

Stimmzettel für das Ruhrparlament

Kommunalwahl 2020 in NRW: Wann ist ein Stimmzettel ungültig?

Ein Stimmzettel wird auch bei der Kommunalwahl in Nordrhein-Westfalen immer dann ungültig, wenn ein Wähler zu viele Kreuze darauf macht. Mehr als ein Kreuz pro Stimmzettel ist nicht gestattet. Außerdem muss klar erkennbar sein, welcher Wahlvorschlag auf dem Stimmzettel markiert wurde. Falls das Kreuz an einer unklaren Stelle positioniert wurde, muss die Stimme bei der Auszählung aussortiert werden. Ungültig ist zum Beispiel auch jeder Stimmzettel, auf dem der Wähler seinen Namen einträgt.

Für den Wähler bedeutet das kurz zusammengefasst: Grundsätzlich sollte Sie außer dem Kreuz keine weitere Beschriftung vornehmen. Nutzen Sie für Ihr Kreuz die Spalte, die dafür auf dem Stimmzettel vorgesehen ist.

Wo Sie ihr Wahllokal finden, erfahren Sie immer auf der Wahlbenachrichtigung zur NRW-Wahl. Auch für den Antrag auf Briefwahl finden Sie dort jederzeit die wichtigsten Informationen.

Wer steht auf dem Stimmzettel? Überblick für die größten Städte

Vor dem Wahltag bietet Ihnen merkur.de den Überblick über die OB-Kandidaten in verschiedenen NRW-Großstädten:

Noch mehr Details erfahren Sie im jeweiligen Überblick über alle Wahlen in den einzelnen Städten. So erfahren Sie, was vom Bürgermeister bis zum Stadtrat zur Wahl steht. Alle Infos finden Sie auf merkur.de für die Städte Köln, Düsseldorf, Dortmund, Essen, Duisburg, Bochum, Wuppertal, Bielefeld und Münster. Außerdem finden Sie auch die Ergebnisse der Bürgermeisterwahlen und der Wahl zum Ruhrparlament.

Auch interessant

Kommentare