Lkw-Nutzungsgebühr für Straßennetz

Kommunen fordern Pkw-Maut auf allen Straßen

Berlin - Der Deutsche Städte- und Gemeindebund fordert eine Lkw-Nutzungsgebühr für das gesamte Straßennetz. Außerdem soll die Pkw-Maut auf allen Straßen erhoben werden.

Der Deutsche Städte- und Gemeindebund (DStGB) fordert, dass Lastwagen und auch Pkw für die Nutzung aller deutschen Straßen bezahlen sollen. Bei der Linkspartei stieß dieser Vorschlag auf Kritik.

Ergänzend zu der bereits im Koalitionsvertrag vorgesehenen Ausweitung der Lkw-Maut auf alle Bundesfernstraßen solle eine Lkw-Nutzungsgebühr für das gesamte Straßennetz eingeführt werden - etwa in Form einer Vignette -, forderte der kommunale Spitzenverband am Montag in Berlin. Auch die Pkw-Maut sollte flächendeckend auf allen Straßen erhoben werden.

„Bei allem Verständnis für diese Initiative - damit schießt der DStGB weit über das Ziel hinaus“, sagte Herbert Behrens, Verkehrspolitiker der Linkspartei im Bundestag. Es sei falsch, die Maut nur unter dem Einnahmen-Aspekt zu betrachten.

„Die Linke fordert, dass LKW in allen Gewichtsklassen ab 3,5 Tonnen für die LKW-Maut herangezogen werden“, forderte Behrens. Auch die Fernlinienbusse, die derzeit ihren Konkurrenzvorteil gegenüber der Bahn ausweiten könnten, sollten zur Kasse gebeten werden.

Busse sind bisher von der Maut ausgenommen. Zahlen müssen bisher nur die Besitzer von Lastwagen ab zwölf Tonnen. Ab dem 1. Oktober wird die Maut zudem auch für leichtere LKW ab 7,5 Tonnen erhoben.

Die Einnahmen aus der Maut sollten nach den Vorstellungen des DStGB dem kommunalen Straßennetz zugutekommen. Das Bundeskabinett hatte den Gesetzentwurf zur Pkw-Maut nach langen Diskussionen im Dezember verabschiedet. Der Entwurf sieht eine Maut auf Autobahnen und Bundesstraßen vor.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Erdogan will Wahlkampf im Ausland machen
Er lässt es sich nicht nehmen: Der türkische Präsident Erdogan will im bevorstehenden Wahlkampf auch im Ausland auftreten. In welchem Land sagt er noch nicht. …
Erdogan will Wahlkampf im Ausland machen
BAMF-Skandal: Ermittlungen wegen 2000 auffälliger Asylanträge
Der Korruptionsskandal im Bundesflüchtlingsamt (BAMF) weitet sich aus. Gegen 2000 Antragsteller wird nun, laut einem Medienbericht, ermittelt. Anfangs war die Zahl der …
BAMF-Skandal: Ermittlungen wegen 2000 auffälliger Asylanträge
Schwaches Ergebnis für Nahles - nur mit Mühe konnte sie lächeln
Die SPD bekam auf ihrem Parteitag am Sonntag eine neue Chefin. Andrea Nahles setzte sich gegen Simone Lange durch - wenn auch mit einem blauen Auge. Alle Infos im …
Schwaches Ergebnis für Nahles - nur mit Mühe konnte sie lächeln
Maas erteilt Rückkehr Russlands in G7 eine klare Absage
Der Westen will wieder mit Russland ins Gespräch kommen. Aber die Dialogbereitschaft hat Grenzen. Beim G7-Treffen in Toronto wird nur über statt mit Russland geredet. …
Maas erteilt Rückkehr Russlands in G7 eine klare Absage

Kommentare