+
CSU-Generalsekretär Andreas Scheuer.

Mit Visafreiheit

CSU fürchtet Import türkischer Konflikte nach Deutschland

München - Die CSU protestiert gegen die geplante Reisefreiheit für türkische Bürger in der EU. Sie fürchtet, dass damit die innertürkischen Konflikte, wie der mit den Kurden, nach Deutschland kommen könnten.

Generalsekretär Andreas Scheuer warnt wegen des wieder aufgeflammten Konflikts mit der kurdischen Minderheit im Osten der Türkei davor, den Bürgern des Landes die Einreise ohne Visum zu erlauben: "Wir können die Flüchtlingswelle nicht durch eine Visawelle eintauschen", sagte Scheuer auf Anfrage. "Wir sind dagegen, dass der innertürkische Konflikt nach Deutschland importiert wird."

Die türkische Regierung macht die Befreiung von der Visapflicht zur Bedingung für ihre Zusage, die Weiterreise von Flüchtlingen nach Griechenland einzudämmen. Die EU-Kommission will deswegen an diesem Mittwoch ihren Gesetzesvorschlag für die Visafreiheit präsentieren.

Die Türkei erfülle bei weitem nicht alle Visakriterien, sagte Scheuer dazu. "Grund- und Menschenrechte werden in der Erdogan-Türkei mit Füßen getreten, die EU darf davor nicht die Augen verschließen."

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Julia Skripal spricht erstmals über Giftanschlag
Auf den russischen Ex-Doppelagenten Sergej Skripal und dessen Tochter Julia war im März ein Girftanschlag verübt worden. Nun spricht Julia Skripal erstmals darüber.
Julia Skripal spricht erstmals über Giftanschlag
Nach Treffen mit US-Sicherheitsberater: Maas sorgt sich um transatlantisches Verhältnis
Der Streit über das Atomabkommen mit dem Iran könnte nach Ansicht von Bundesaußenminister Heiko Maas (SPD) zu einer Belastung für das transatlantische Verhältnis werden.
Nach Treffen mit US-Sicherheitsberater: Maas sorgt sich um transatlantisches Verhältnis
Ex-SPD-Landtagsabgeordneter kandidiert für Erdogan-Partei
Ein früherer niedersächsischer SPD-Landtagsabgeordneter will bei der türkischen Parlamentswahl für die Partei von Präsident Recep Tayyip Erdogan antreten.
Ex-SPD-Landtagsabgeordneter kandidiert für Erdogan-Partei
Heikler Vorwurf: Zahlte Ukraine-Präsident für Trump-Treffen?
Neue Enthüllungen bringen US-Präsident Donald Trump wohl in Erklärungsnot. Laut einem Medienbericht soll der Anwalt des Präsidenten eine Zahlung für ein Polit-Treffen …
Heikler Vorwurf: Zahlte Ukraine-Präsident für Trump-Treffen?

Kommentare